Frau wäscht ihr Gesicht

Hautpflege Ein täglicher Ablauf für die Gesichtspflege

Die gründliche  und dennoch milde tägliche Reinigung und Feuchtigkeitspflege trägt dazu bei, dass die Haut gesund bleibt. Hochwertige Hautpflegeprodukte, die speziell auf den individuellen Hauttyp und die Probleme abgestimmt sind, können die Gesichtshaut vor schädigenden äußerlichen Einflüssen schützen, zum Beispiel vor Sonne, Luftverschmutzung, heißen und kalten Wetterlagen. Sie können auch gereizte Haut beruhigen, ihr wieder Vitalität verleihen und der Entstehung von Hauterkrankungen vorbeugen.

DIE TÄGLICHE GESICHTSPFLEGE

IHRE TÄGLICHE GESICHTSPFLEGE

Vier Schritte

Eine gute Hautpflege besteht aus vier Schritten: Reinigen, klären, pflegen und schützen

Frau trägt Reinigungsgel auf das Gesicht auf.

Die gründliche Reinigung ist der erste Schritt zu einer wirkungsvollen Hautpflege. Reinigen entfernt Schmutz, Schweiß, Talg und Make-up und bereitet die Haut auf die Pflege vor. Die Wirkstoffe der Pflegeprodukte können von gereinigter Haut wesentlich besser aufgenommen werden.

Frau trägt Gesichtswasser mit Wattepad auf.

Das Gesichtswasser entfernt alle Spuren des Reinigungsgels, erfrischt die Haut und stellt gleichzeitig den natürlichen pH-Wert der Haut wieder her.

Frau trägt Hautpflege auf die Wangen auf.

Pflegeprodukte versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und verwöhnen sie. Viele dieser Produkte sind speziell auf die Behandlung bestimmter Hautprobleme abgestimmt.

Sonnenschutz ist an den Tagen, an denen schädigende UV-Strahlen auf die Haut einwirken, unverzichtbar, denn diese sind die Hauptursache der vorzeitigen Hautalterung. Die meisten Tagescremes enthalten bereits LSF 15.

info

Sie sollten Ihre Haut zweimal am Tag pflegen – immer morgens und abends. Der individuelle Ablauf der Hautpflege hängt von der Tageszeit, den besonderen Bedürfnissen und dem Zustand der Haut ab.

Am Morgen

  1. Frau wäscht ihr Gesicht.

    Reinigen: Die Haut produziert während der Regeneration in der Nacht Talg. Durch die morgendliche Reinigung wird der Talg entfernt und die Haut auf die tägliche Pflege vorbereitet.

  2. Frau trägt Gesichtswasser mit Wattepad auf.

    Klären: Das Gesichtswasser entfernt alle Spuren des Reinigungsmittels, erfrischt die Haut und stellt den natürlichen pH-Wert wieder her.

  3. Spezialpflege (zum Beispiel ein Serum oder Konzentrat): Diese Produkte enthalten eine hohe Konzentration an Wirkstoffen und sollten direkt auf die frisch gereinigte Haut aufgetragen werden.

    Wenn Sie keine Spezialpflege verwenden, springen Sie direkt zu Schritt 4.

  4. Frau trägt Hautpflege auf ihre Wangen auf.

    Tagespflege: Speziell auf den individuellen Hauttyp abgestimmt, pflegt Sie mit Feuchtigkeit und schützt das Gesicht. Es empfiehlt sich zum Schutz und zur Pflege der zarten Augenpartie, eine spezielle Augenpflege zu verwenden.

  5. Frau trägt Sonnenschutzmittel auf der Wange auf.

    Sonnenschutz: Verschiedene Tagescremes enthalten bereits einen Lichtschutz (LSF) – in der Regel LSF 15, jedoch benötigt die Haut in vielen Situationen einen höheren LSFSonnenschutzmittel für das Gesicht können zusätzlich bzw. anstelle der normalen Tagespflege aufgetragen werden.

Am Abend

  1. Frau entfernt Augen-Make-up mit Wattepad.

    Reinigen: Durch die abendliche Reinigung werden Schmutz, Schweiß, Talg und Make-up entfernt. Die gereinigte Haut kann so die Wirkstoffe der Nachtpflege aufnehmen. Zur Reinigung und zum Schutz der zarten Augenpartie sollte ein spezieller Make-up-Entferner verwendet werden.

  2. Frau trägt Gesichtswasser mit Wattepad auf.

    Klären: Das Gesichtswasser entfernt alle Spuren des Reinigungsmittels, erfrischt die Haut und stellt den natürlichen pH-Wert wieder her.

  3. Spezialpflege (zum Beispiel ein Serum oder Konzentrat): Diese Produkte enthalten eine hohe Konzentration an Wirkstoffen, die über Nacht ihre Wirkung entfalten können. Sie sollten direkt auf die frisch gereinigte Haut aufgetragen werden.

    Wenn Sie keine Spezialpflege verwenden, springen Sie direkt zu Schritt 4.

  4. Frau trägt Hautpflege auf die Wangen auf.

    Nachtpflege: Tragen Sie eine reichhaltige Nachtcreme auf, die Feuchtigkeit spendet und die nächtliche Regeneration unterstützt. Anschließend wird eine Augenpflege auf die zarte Augenpartie aufgetragen.

REINIGEN UND KLÄREN

ÜBER DAS REINIGEN UND KLÄREN DES GESICHTS

Warum Reinigen und Klären

Eine wirkungsvolle Hautpflege beginnt mit dem gründlichen und dennoch milden Reinigen und Klären:

  • Schmutz, Schweiß, Talg und Make-up werden entfernt, ohne die Haut auszutrocknen.
  • Bereitet die Haut auf die tägliche Gesichtspflege vor. Die wertvollen Inhaltsstoffe der Hautpflegeprodukte können von der gereinigten Haut besser aufgenommen werden.

Die Reinigung ist besonders wichtig, wenn die Haut zu Akne neigt, da sowohl das natürliche Gleichgewicht der Haut als auch die hauteigene Regeneration gefördert werden.

Die ideale Reinigung und Klärung der Haut

Die gründliche Reinigung umfasst im Wesentlichen zwei Schritte: zuerst ein Reinigungsgel bzw. eine Reinigungsmilch und danach ein Gesichtswasser. Um Ihr Augen-Make-up zu entfernen, empfiehlt es sich im dritten Schritt einen speziellen Make-up-Entferner zu verwenden.

Frau entfernt Augen-Make-up mit Wattepad.

Make-up-Entferner
Um die Wimpern und die zarte Augenpartie sanft von Augen-Make-up zu befreien. Am besten lässt sich der Entferner mit einem Wattepad auftragen. Anschließend sanft über die Augenpartie wischen.

Frau trägt Reinigungsgel auf das Gesicht auf.

Reinigungsmilch oder Reinigungsgel?
Wählen Sie das Reinigungsprodukt, dass optimal zu Ihrem Hauttyp passt. Reinigungsmilch eignet sich am besten für Hauttypen, die zur Trockenheit neigen. Für Mischhaut, normale oder fettige Haut empfiehlt Eucerin ein Reinigungsgel.

Frau trägt Gesichtswasser mit Wattepad auf.

Gesichtswasser
Das Gesichtswasser entfernt auch die letzten Spuren des Reinigers und erfrischt die Haut, während gleichzeitig der natürliche pH-Wert wiederhergestellt wird. Mit einem Wattepad auftragen und anschließend sanft über das Gesicht wischen.

  • Reinigungsgel sollte gründlich mit lauwarmem Wasser abgespült werden. Besonders bei empfindlicher Haut sollten sie heißes Wasser vermeiden, da extreme Temperaturen die Haut reizen können.
  • Reinigungsmilch wird mit einem Wattepad aufgetragen und muss nicht abgespült werden. Wenn es Ihnen lieber ist, können Sie die Reinigungsmilch jedoch mit lauwarmem Wasser abspülen.
  • 3 in 1 – Diese Lotionen sind bequem anzuwenden und enthalten Reiniger, Gesichtswasser und Make-up-Entferner in einem. Optimale Ergebnisse lassen sich allerdings mit den Einzelprodukten erzielen: Reiniger, Gesichtswasser und Make-up-Entferner. Reinigungslotion auf ein Wattepad geben und sanft über das Gesicht und die Augenpartie wischen.

Auswahl des richtigen Reinigungsproduktes und Gesichtswassers

Mit Wasser allein wird die Haut nicht richtig sauber. Sie benötigen ein Tensid (die sogenannten Detergenzien lösen sowohl Wasser als auch Fett), um den Schmutz zu binden und sanft von der Haut zu entfernen. Sie sollten unbedingt auf Produkte achten, die sanft zur Haut sind. Das häufige Waschen mit handelsüblichen Seifen oder aggressiven Tensiden kann die Barrierefunktion der Haut schwächen:

  • Der leicht saure, natürliche pH-Wert der Haut (5,4 bis 5,9) wird neutral oder sogar basisch. Dadurch können Bakterien schlechter bekämpft werden. 
  • Es stört die Proteine in der Hornschicht, der äußeren Hautschicht.
  • Hautschützende Lipide werden entfernt. (Das sind die Fette, die die Zellen in der Epidermis miteinander verbinden.)
Frau reinigt ihr Gesicht mit Wasser.
Die Reinigung ist der erste Schritt bei der Hautpflege: Gereinigte Haut kann die Inhaltsstoffe der Pflegeprodukte besser aufnehmen.

Bei einer geschwächten Barrierefunktion reagiert die Haut empfindlicher und neigt verstärkt zu Trockenheit und Irritationen.


Lesen Sie mehr über den Aufbau der Haut.

Reiniger

Wählen Sie einen Reiniger, der:

Eine Reinigungsmilch oder doch ein Reinigungsgel? Allgemein gilt, dass je trockener die Haut, desto besser ist eine Reinigungsmilch. Die hauteigenen Lipide werden nicht gestört und die Haut bleibt im Gleichgewicht. Reinigungsgels sind optimal für normale Haut bis Mischhaut geeignet.

Gesichtswasser

Eucerin empfiehlt für die meisten Hauttypen ein  Gesichtswasser ohne Alkohol. Gesichtswasser mit Alkohol haben zwar eine kühlende Wirkung, allerdings können sie auch die natürlichen Lipide aus der Haut lösen. Unter Umständen produziert die Haut dann immer mehr Lipide, um den Mangel auszugleichen. Zudem kann Alkohol bei trockener Haut das Austrocknen verstärken. Bei fettiger Haut oder Mischhaut fördert Alkohol das Gleichgewicht, da überschüssiger Talg entfernt wird.

3 in 1

Mit den 3 in 1 Produkten nehmen  Sie drei Schritte auf einmal: Reinigen, Klären und Make-up-Entfernen. Die Öl-in-Wasser-Emulsionen lösen Schmutz und Make-up schnell und sanft. Statt drei Einzelprodukten benötigen Sie nur noch die 3 in 1 Lotion – eine bequeme Alternative.

Die Serie Eucerin DermatoCLEAN bietet ein Reinigungsgel, eine Reinigungsmilch, Gesichtswasser und das 3 in 1 Reinigungsfluid. Die gesamte Serie wurde an empfindlicher Haut auf Hautverträglichkeit getestet und nachweislich klinisch bestätigt. Sie bietet Produkte für alle Hauttypen.

Die Serie Eucerin DermoPURIFYER wurde speziell für zu Akne neigende Haut entwickelt.

Frau trägt Reinigungsgel im Gesicht auf
Der cremige Reiniger pflegt trockene Haut und unterstützt den natürlichen Feuchtigkeitshaushalt.
Frau trägt Gesichtswasser mit Wattepad auf.
Durch das Klären werden auch die letzten Spuren des Reinigers entfernt und die Haut wird erfrischt.
GESICHTSPFLEGE

ALLES ÜBER DIE TÄGLICHE HAUTPFLEGE

Warum pflegen?

Pflegeprodukte sollten Feuchtigkeit spenden und die Haut beleben. Durch die Feuchtigkeitspflege steigt nicht nur der Wassergehalt der Haut, sondern sie bietet Schutz und fördert die natürliche Abschuppung (bei der sich abgestorbene Hautzellen ablösen). Die Haut ist spürbar geschmeidig, zart und fühlt sich angenehm an. Zur Behandlung von Hautproblemen gibt es viele spezielle Produkte.

Hautprobleme wie AlterungHyperpigmentierung und Akne lassen sich mit speziellen Pflegeprodukten gezielt und wirksam behandeln. Diese Produkte enthalten eine hohe Konzentration geeigneter Wirkstoffe.  Diese speziellen Pflegeprodukte sind häufig als Konzentrat oder Serum erhältlich.

Frau trägt Konzentrat auf ihrer Stirn auf.

Spezialpflege
Da diese Produkte bei der täglichen Hautpflege den höchsten Wirkstoffgehalt haben, sollte eine Spezialpflege, um am besten wirken und in die Haut eindringen zu können, auf die frisch gereinigte Haut aufgetragen werden – noch vor der Tages- oder Nachtcreme.

Frau trägt Hautpflege auf die Wange auf.

Tages- und Nachtpflege
Eine feuchtigkeitsspendende Tages- oder Nachtcreme versorgt die Gesichtshaut mit Feuchtigkeit und belebt diese. Gleichzeitig wirkt diese mit ihren Inhaltsstoffen möglichen Hautproblemen entgegen.

Frau trägt Augenpflege auf

Augenpflege
Augenpflege sollte vorsichtig und nach der Tages- oder Nachtcreme aufgetragen werden. Dazu klopfen Sie die Pflege sanft in die zarte Augenpartie ein.

  • Für äußerlich anzuwendende Medikamente, die vom Hautarzt gegen Akne oder Neurodermitis verschrieben wurden, gilt das Gleiche wie für Spezialpflegen: Immer vor der Tages- oder Nachtcreme auf die gereinigte Haut auftragen. Spezialpflegen sollten vor dem Eincremen mit der Tages- oder Nachtpflege  immer erst einige Minuten in die Haut einziehen.
  • Wenn Sie eine Spezialpflege verwenden, sollten Sie diese vor dem Eincremen mit der Tages- oder Nachtpflege zunächst einige Minuten einziehen lassen. Wenn Ihre Haut keine Spezialpflege benötigt, dann tragen Sie die Tages- oder Nachtcreme direkt auf das gründlich gereinigte Gesicht auf.

Wie die richtige Pflege auswählen?

Pflegeprodukte sollten auf den individuellen Hauttyp sowie auf eventuelle Hautprobleme abgestimmt sein. Bei der Auswahl der Pflegeprodukte kann auch die Jahreszeit berücksichtigt werden. In den Sommermonaten werden häufig leichtere Fluids bevorzugt, und in den Wintermonaten eine reichhaltigere Creme.

Weitere Informationen zu Hauttypen und Problemen. Um den Hauttyp zu bestimmen, können Sie auch den Hauttest durchführen. Wenn Sie Beratung zur Behandlung eines bestimmten Hautproblems benötigen, wenden Sie sich an Ihren Hautarzt.

Weitere Informationen zu den Eucerin Pflegeprodukten für die einzelnen Hauttypen: trockene Haut, empfindliche Haut, zu Rötungen neigende Haut, Akne, alternde Haut, überempfindliche Haut oder Neurodermitis im Gesicht oder am Körper.

Tages- und Nachtpflege
Viele Pflegeprodukte können morgens und abends verwendet werden. Andere wurden speziell für den Tag oder die Nacht entwickelt:

  • Tagsüber: Einige Feuchtigkeitspflegen enthalten Sonnenschutz (LSF). Deshalb sind sie für den Tag geeignet, sollten aber nicht abends aufgetragen werden. Auch getönte Pflegeprodukte (gegen Rötungen oder Akne), die Pigmente enthalten, sollten lediglich am Tag verwendet werden.
  • Abends: Die Haut regeneriert sich über Nacht. Nachtcremes enthalten nicht nur feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe, sondern auch Stoffe, die die Regeneration der Zellen anregen. Zudem enthalten Sie weder einen Sonnenschutz, noch Pigmente.

Pflege für die Augenpartie
Die zarte Haut um die Augen ist besonders dünn und empfindlich und daher auch verletzlicher als die übrige Gesichtshaut. Das ist auch der Grund, warum der Augenpartie eine speziell entwickelte Augenpflege gut tut. Die Augenpflege sollte vorsichtig aufgetragen werden.

Für mehr Tipps, wie Sie Ihre Haut pflegen, lesen Sie Tipps für gesunde Haut.

Frau trägt Creme auf die Wange auf.
Eine kleine Menge der Tages- oder Nachtpflege auf die Fingerspitzen geben und sanft in die Haut einmassieren.
Frau trägt Augenpflege auf
Die zarte Partie um die Augen benötigt eine besondere Pflege.
SCHUTZ

ALLES ÜBER SONNENSCHUTZ FÜR DAS GESICHT

Warum Sonnenschutz?

Ein wirksamer Sonnenschutz spielt für die Gesunderhaltung der Haut eine große Rolle und sollte immer Bestandteil der täglichen Hautpflege sein. Während uns einige Minuten Sonne am Tag zu einem gesunden Vitamin-D-Spiegel verhelfen, bekommt die Gesichtshaut häufig mehrere Stunden UV-Strahlen ab. Eine übermäßige UV-Einwirkung ist die Hauptursache für vorzeitige Hautalterung. Das ist auch der Grund, weshalb bei Sonnenschein ein Sonnenschutzmittel aufgetragen werden sollte.

Weitere Information zu UV-Strahlung und Sonnenschutz und die Wirkung der Sonne auf die Gesichtshaut.

Wie vor der Sonne schützen?

Einige Tagescremes enthalten bereits einen Sonnenschutz – in der Regel LSF 15, jedoch benötigt die Haut gelegentlich einen höheren Lichtschutzfaktor, der dann zusätzlich bzw. anstelle der üblichen Tagespflege mit LSF aufgetragen wird.

Sonnenschutzhaltige Pflegen sollten im letzten Schritt der morgendlichen Hautpflege aufgetragen werden.

Frau trägt Sonnenschutz auf der Wange auf.
Schützen Sie die Haut vor schädigenden UV-Strahlen, die eine vorzeitige Hautalterung verursachen können.

Die Pflege mit dem richtigen Sonnenschutz finden

Bei der Auswahl des Lichtschutzfaktors, der sich für Ihre Haut eignet, sollten mehrere Aspekte berücksichtigt werden.

  • Hautfarbe (ist die Haut heller oder dunkler?) Helle Haut reagiert empfindlicher auf UV-Strahlung als dunkle Haut.
  • Hautprobleme
  • Jahreszeit
  • Stärke der Sonneneinwirkung (hängt von der Klimaregion ab)
  • Dauer der Sonneneinwirkung

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Sind Gesichtsmasken sinnvoll?

Ja. Gesichtsmasken eignen sich besonders zur Belebung und Pflege trockener und dehydrierter Haut. Eucerin empfiehlt die normale Nachtpflege: Tragen Sie etwas mehr auf, als Sie für gewöhnlich für Gesicht, Hals und Dekolleté verwenden würden. Die  Nachtcreme ist reichhaltiger als Tagescreme, enthält zusätzlich regenerierende Wirkstoffe wie Panthenol , aber  weder LSF noch Pigmente.

Muss ich zwei Produkte verwenden - die Tagespflege und LSF?

Bei einigen Hauttypen reicht es aus, die Tagescreme durch ein Sonnenschutzmittel zu ersetzen, wenn ein höherer LSF benötigt wird. Bei trockener Haut sollte jedoch zunächst eine Tagescreme und im letzten Schritt der zusätzliche LSF aufgetragen werden. Auch der Lebensstil, persönliche Vorlieben und die Reaktion der Haut auf Umweltfaktoren (zum Beispiel Feuchtigkeit) spielen bei der Auswahl eine Rolle. Der Sonnenschutz wird durch den höchsten aufgetragenen Lichtschutzfaktor bestimmt: Sie tragen zum Beispiel ein Mittel mit LSF 30 über der Tagespflege mit LSF 15 auf, dann entspricht der Lichtschutzfaktor LSF 30.

Weitere Informationen zu den für den individuellen Hauttyp und das jeweilige Hautbild empfohlenen Mitteln und Lichtschutzfaktoren, aber auch zur Anwendung unter empfohlener Sonnenschutz.

Was sollte ich bei Neurodermitis bedenken, wenn ich Make-up benutzen möchte?

Fragen Sie Ihren Hautarzt oder Apotheker nach entsprechend geprüften und empfohlenen Produkten, die weder Parfüm noch bekannte Allergene enthalten. Bei Akne sollten Sie zu Produkten für fettige Haut oder Mischhaut greifen, die Unreinheiten nicht begünstigen.

Jetzt kostenlos Mitglied im Eucerin Exklusiv Club werden und Vorteile sichern

Als Mitglied im Eucerin Exklusiv Club profitieren Sie von vielen besonderen Vorteilen. Sie erhalten regelmäßig unseren aktuellen E-Mail-Newsletter mit Neuigkeiten, Einladungen zu Produkttests, Gewinnspielen, Beratung, Inspiration und wertvollen Haut-Tipps. Jetzt einfach kostenlos registrieren.

  • Neue Produkte testen und bewerten
  • An attraktiven Gewinnspielen teilnehmen
  • Aktuelle Informationen und Beratung erhalten