Wie wirken Gesichtsmasken?

Gesichtsmasken Alles rund um den neuen Pflege-Trend

Zusammenfassung

Gesichtsmasken gibt es für die unterschiedlichsten Anwendungen und Hautzustände – von pflegend und feuchtigkeitsspendend über hautstraffend und faltenreduzierend bis hin zu reinigend und entgiftend. Im Gegensatz zu einer Creme verbleiben Masken nicht auf der Haut. Die Maske dient als Trägermedium, um die darin enthaltenen, konzentrierten Pflegewirkstoffe gut in die Haut einwirken zu lassen.
Die feuchte Tuchmaske Eucerin HYALURON-FILLER Intensiv-Maske beispielsweise enthält lang- und kurzkettige Hyaluronsäure: Erstere wirkt am Ursprung feiner Falten – für den Sofort-Effekt. Letztere sorgt für ein tieferes Eindringen in die Haut. So wird der Teint belebt, erfrischt und geglättet und die Haut sieht weniger müde und gestresst aus – wie ein vitalisierender Powernap für die Gesichtshaut.

Empfohlene Pflegeprodukte

Gesichtsmasken aller Art liegen zurzeit voll im Beauty- und Pflege-Trend – kein Blog, Instagram- oder Youtube-Account, der nicht diverse Empfehlungen, Tipps oder Angebote auf Lager hätte. Doch was ist dran an den vermeidlichen Wundermasken? Worin unterscheiden sie sich in ihrer Art, für welche Anwendungen sind sie geeignet und wie wirkungsvoll sind sie? Hier erfahren Sie alles, was Sie jetzt zum Thema Gesichtsmasken wissen sollten.

Hintergründe

Wofür sind Gesichtsmasken geeignet?

Maske ist nicht gleich Maske, ganz im Gegenteil: Das Angebot ist schon jetzt nahezu unübersichtlich – und es wächst kontinuierlich. Gesichtsmasken gibt es für die unterschiedlichsten Anwendungen und Hautzustände – von pflegend und feuchtigkeitsspendend über hautstraffend und faltenreduzierend bis hin zu reinigend und entgiftend. Ölfrei, parfümfrei oder vegan? Kein Problem! Für nahezu jeden Wunsch und jede Anwendung existiert inzwischen das passende Angebot. Umso wichtiger ist es, sich vor dem Kauf genau darüber im Klaren zu sein, wie der eigene Hautzustand ist und was genau mit der Maske erreicht werden soll. Unser Tipp: Lassen Sie sich kompetent beraten – das schützt vor teuren Fehlkäufen.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema „Erste Fältchen“ – wie sie entstehen und was Sie dagegen tun können.

Die feuchte Tuchmaske HYALURON-FILLER Intensiv-Maske von Eucerin
Tuchmasken, wie z. B. von Eucerin sind wie ein intensives, hautnahes Wellness-Programm in nur 5 bis 10 Minuten.

Der Unterschied zwischen Gesichtsmaske und Gesichtscreme

Was unterscheidet eigentlich eine Maske von einer klassischen Gesichtscreme? Ganz einfach: Im Gegensatz zu einer Creme verbleiben Masken (oder auch Packungen) nicht auf der Haut. Die Maske dient als Trägermedium, um die darin enthaltenen, konzentrierten Pflegewirkstoffe gut in die Haut einwirken zu lassen.
Erfahren Sie hier, wie eine optimale tägliche Pflegeroutine aussehen kann.

Die Einwirkzeit variiert dabei je nach Art der Maske zwischen 5 und 15 Minuten, mit Ausnahme der sogenannten Overnight Masken: Diese werden vor dem Zubettgehen aufgetragen und wirken in der Regel über die ganze Nacht ein. Der Vorteil: Dank der natürlichen Regenerationsprozesse in der Nacht kann die Haut die Pflegestoffe besonders gut aufnehmen.

Nach der Anwendung wird die Maske anders als eine Creme wieder abgespült (bzw. abgenommen oder abgezogen). Jetzt nur noch schnell die Reste entfernen und fertig! 

Erfahren Sie mehr über mögliche Ursachen und den Umgang mit trockener Gesichtshaut.

Maske für das Gesicht auftragen
Wie häufig kann man eine Maske auftragen? Faustregel: Reinigungsmasken nicht häufiger als 2 Mal pro Woche, Feuchtigkeitsmasken auf Wunsch häufiger. Herstellerangaben beachten!
Frische-Look in wenigen Minuten

Anti-Aging-Masken gegen erste Fältchen

Ganz gleich ob langer Tag im Job, ein Date am Abend oder einfach die Lust auf ein Verwöhn-Plus bei der Pflegeroutine: Eine hochwertige Anti-Aging Feuchtigkeitsmaske schenkt der Haut immer das besondere Extra – vorausgesetzt natürlich, sie enthält die richtigen, hochwertigen Inhaltsstoffe.

Die HYALURON-FILLER Intensiv-Maske von Eucerin beispielsweise ist intensiv getränkt mit wertvollen Inhaltsstoffen, die unmittelbar auf die Haut aufgebracht werden. Unter dem Schutz der Tuchmaske können die pflegenden Bestandteile effektiv ihre Wirkung entfalten, ohne zu verdunsten. Die Haut kann mehr Wirkstoffe aufnehmen und wird in kürzester Zeit intensiv gepflegt. Das Ergebnis: Der Teint wird in 5 Minuten belebt, erfrischt und geglättet und die Haut sieht weniger müde und gestresst aus – wie ein vitalisierender Powernap für die Gesichtshaut.

Eucerin HYALURON-FILLER Intensiv-Maske
Die Intensiv-Maske enthält lang- und kurzkettige Hyaluronsäure: Erstere wirkt am Ursprung feiner Falten – für den Sofort-Effekt. Letztere sorgt für ein tieferes Eindringen in die Haut.
Große Vielfalt

Welche Arten von Gesichtsmasken gibt es?

Peel-off, Tissue, Rubber oder Multimasking? Es gibt ganz unterschiedliche Arten von Masken – und jede Art hat ihre ganz eigenen Vorteile. Während die eine eher für unreine Haut geeignet ist, punktet die andere beim Thema Feuchtigkeit oder Anti-Age-Pflege! Hier eine kleine Übersicht über die verschiedenen Masken-Typen.

Die klassische Feuchtigkeitspackung

Die klassische Feuchtigkeitspackung – im Grunde auch eine Creme-Gesichtsmaske – kannten schon unsere Großmütter, damals vielleicht noch selbstgemacht aus Quark und Honig. Heute finden sich in Crememasken meist eine ganze Reihe aktiver Pflegewirkstoffe: Lipide, Ceramide, pflanzliche Öle und Extrakte, Vitamine und Mineralien. Die Vielfalt ist riesig, verwendet werden sie aber alle gleich: Erst das Gesicht gut reinigen, dann die Creme großzügig auftragen, wobei die Mund- und Augenpartie ausgelassen wird und schließlich einwirken lassen. Hinterher wird die verbleibende Creme mit lauwarmem Wasser abgewaschen oder die Reste sanft in die Haut einmassiert.

Eine Feuchtigkeitspackung oder Feuchtigkeitsmaske zur Feuchtigkeitspflege der Gesichtshaut

Feuchte Tuchmasken

Tuchmasken (Oder Sheet-Mask, bzw. Vlies-Maske) sind besonders einfach anzuwenden. Das mit den Pflegewirkstoffen getränkte Vlies wird einfach auf die gereinigte Haut aufgelegt und schmiegt sich optimal an die Haut an. So kann es seine wohltuende Wirkung voll entfalten. Tipp: Bewahren Sie die Tuchmaske im Kühlschrank auf – die Kälte beim Auflegen der Maske gibt noch einen zusätzlichen Frische-Kick. 

Feuchte Tuchmaske von Eucerin HYALURON-FILLER

Trockene Tuchmasken

Sie sind der neueste Schrei auf dem Beauty-Markt: trockene Tuchmasken oder auch Dry Sheet Masks genannt. Aber wie funktionieren die? Ganz einfach: Die Innenseiten dieser Masken sind mit den Wirkstoffen beschichtet zum Beispiel mit festen Ölen wie Shea Butter. Aktiviert werden sie durch die Körperwärme und eine leichte Gesichtsmassage nach dem Auflegen. Vorteile dieser trockenen Masken: Sie werden mit Laschen hinter den Ohren festgeklemmt und können dadurch nicht verrutschen. Und: Sie lassen sich bis zu 3 Mal wiederverwenden.

Gesichtsmasken zum Abziehen

Peel-off-Masken zeichnen sich dadurch aus, dass die Creme bzw. das Gel zunächst feucht auf das Gesicht aufgetragen wird und dann so austrocknet, dass sich eine feste Schicht auf der Haut bildet. Nach der Beauty-Anwendung lässt sich diese Schicht wie ein Film vom Gesicht abziehen. Dabei sollen Schmutz aus den Poren, Mitesser und abgestorbene Hautschüppchen gleich mit abgezogen werden. Das Ergebnis: porentief gereinigte und mattierte Haut. Und nicht vergessen, die Augenbrauen auszusparen – sonst wird es schmerzhaft. Um die Verträglichkeit dieser Prozedur zu prüfen, sollte die erste Anwendung nur auf einer Teilfläche, z. B. der Stirn erfolgen – auch das Handling lässt sich so gut üben.

Peel-off-Maske, Abziehmaske gegen Unreinheiten

Gesichtsmasken aus Gummi

Was zunächst vielleicht ein bisschen seltsam klingt, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als durchaus logisch: Die Masken funktionieren folgendermaßen: Zunächst wird eine Intensiv-Pflegecreme – meist mit Anti-Aging-Wirkstoffen – auf die Gesichtshaut aufgetragen und dann die Maske aus gummiähnlichem Material darübergelegt. Vorteil dieser sogenannten Rubber-Masks: Sie verhindert, dass die aufgetragene Creme verdunstet oder antrocknet. Die Pflegestoffe können ganz in Ruhe tief in die Haut eindringen. Diese Masken lassen sich nach sorgfältiger Reinigung wiederverwenden, der Tragekomfort wird aber nicht von jedem als angenehm empfunden.

Schäumende Gesichtsmasken

Die auch als Bubble Masks, Wolkenmasken oder Oxygen Masks bekannten Masken sind besonders zur Tiefenreinigung fettiger oder öliger Haut geeignet. Zunächst wird das Produkt wie eine ganz normale Creme auf die Gesichtshaut aufgetragen – und dann beginnt die Magie: Es kribbelt leicht auf der Haut und nach einigen Augenblicken fängt die Creme an, tausende kleine Bläschen zu bilden, bis das Gesicht wie eine Wolke aussieht. Die kleinen Bläschen reinigen die Poren tiefenwirksam und transportieren gleichzeitig pflegende Stoffe tief in die Haut. Auch bei dieser Maske sollte die individuelle Verträglichkeit erst auf einem kleineren Gesichtsareal, z. B. der Stirn, ausprobiert werden.

Kombinationsmasken

Bei Mischhaut ist es so, dass die verschiedenen Gesichtszonen unterschiedliche Hautzustände aufweisen. Häufig ist die T-Zone eher fettig, während die Haut der Wangenpartie zu Trockenheit neigt. Um allen Hautpartien gleichzeitig die passende Pflege zu schenken, kommen daher mehrere Masken zum Einsatz: Für die T-Zone vielleicht eine klärende Peel-off-Maske und für die Wangen eine feuchtigkeitsspendende Crememaske.

Für Herren?

Gibt‘s auch Gesichtsmasken für Männer?

Na klar, und selbst wenn diese Art der Gesichtspflege noch vorwiegend von Frauen angewendet wird, der Markt für spezielle Männer-Gesichtsmasken wächst. Warum auch nicht? Männerhaut kann genauso wie Frauenhaut zu Unreinheiten neigen oder trockene bzw. fettige Stellen aufweisen. Und ersten Alterungserscheinungen können auch Männer gut mit einer Maske entgegentreten.

Grundsätzlich gilt beim Kauf das Gleiche wie für die Damen: Der Zweck bestimmt die Auswahl. Und obwohl Männerhaut im Schnitt etwa 20 % dicker ist als Frauenhaut, können die Herren natürlich auch auf Produkte zurückgreifen, die ursprünglich für Frauen entwickelt wurden. Im Zweifelsfall einfach die Einwirkzeit ein wenig verlängern.
Erfahren Sie mehr über die genauen Unterschiede zwischen Männer- und Frauenhaut.

Gesichtsmaske für Männer
Lippen, Augenpartie und Bart sollten großzügig ausgespart werden. Bei Peel-off-Masken gilt: nicht zu nah an Augenbrauen oder Barthaaren verstreichen, um beim Abziehen keine Haare zu erwischen.
Do it yourself

Gesichtsmaske selber machen

Wer ins Internet schaut, wird auf die Schnelle hunderte Rezepte und Tipps bekommen, wie man sich eine Maske aus verschiedensten Zutaten selbst zuhause anrühren kann – mit Quark, Honig, Mehl, Avocado, verschiedensten Ölen et cetera. Doch bevor Sie damit beginnen, alle Inhalte Ihrer Speisekammer zu einer Maske zu verrühren, sollten Sie sich auch hier zunächst darüber im Klaren sein, wofür oder wogegen die Maske helfen soll. Es ergibt wenig Sinn, fettiger Haut weitere Öle zuzuführen. Und Zitronensaft auf gereizter Haut ist auch nicht ratsam.

Unser Rat lautet daher: Achten Sie bei den Rezepten stets darauf, dass die beabsichtigte Wirkung mit Ihrem Hauttyp übereinstimmt. Und so verführerisch der Gedanke an eine Maske nur aus Supermarkt-Zutaten auch ist – speziellere Pflegewirkstoffe wie Hyaluronsäure oder Kollagen finden Sie natürlich nur bei den Produkten renommierter Hersteller.

Hausmittel als Beauty-Zutat: nachfolgend drei Rezepte für einfache DIY-Gesichtsmasken

Feuchtigkeitsmaske selbst herstellen
In jedem Haushalt finden sich diverse Zutaten, aus denen sich prima eine selbstgemachte Maske machen lässt. Mit unseren Rezepten können Sie Ihre Gesichtshaut ein wenig verwöhnen.

Gurkenmaske für jeden Hauttyp

½ Gurke im Mixer pürieren und anschließend passieren (durch ein feines Sieb oder ein Tuch drücken). Den so gewonnenen Gurkensaft mit 4 EL Naturjoghurt oder Quark vermengen, auf die Gesichtshaut auftragen und ca. eine Viertelstunde einwirken lassen.

Honigmaske für jeden Hauttyp

1 TL Bienenhonig und 50g Gerstenmehl vermengen, 1 Eiweiß zu Schnee schlagen und unterrühren. Die Maske großzügig auf das Gesicht auftragen und etwa eine Viertelstunde einwirken lassen. Danach sorgfältig abwaschen.

Erdbeermaske für normale und fettige Haut

Etwa 6 Erdbeeren mit einer Gabel zerdrücken, 3 EL Naturjoghurt und 2 TL Honig unterrühren. Im Gesicht verteilen und nach etwa einer Viertelstunde gründlich abspülen. Tipp: Für eine Poren öffnende Wirkung den Mix vorher leicht erwärmen.

Jetzt kostenlos Mitglied bei Eucerin Exklusiv werden und Vorteile sichern

Als Mitglied bei Eucerin Exklusiv profitieren Sie von vielen besonderen Vorteilen. Sie erhalten regelmäßig unseren aktuellen E-Mail-Newsletter mit Neuigkeiten, Einladungen zu Produkttests, Gewinnspielen, Beratung, Inspiration und wertvollen Haut-Tipps. Jetzt einfach kostenlos registrieren.

Eucerin Exlusiv

  • Neue Produkte testen und bewerten
  • An attraktiven Gewinnspielen teilnehmen
  • Aktuelle Informationen und Beratung erhalten

Live-Chat

Wir beraten Sie gerne! Unsere Experten beantworten Ihre Fragen live! (Mo. bis Fr., 8.00-18.00 Uhr)
Live-Chat starten

E-Mail schreiben

Haben Sie Fragen, Ideen oder Anregungen für uns? Dann schreiben Sie uns einfach über unser Formular.
Nachricht schreiben

Service Hotline

Möchten Sie persönlich mit uns sprechen? Rufen Sie einfach an: 040 - 4909 7555 (Mo. bis Fr., 8.00 - 18.00 Uhr)

Hautberatung Online

Mit unserer interaktiven Hautanalyse finden Sie genau die Produkte, die für Ihren Hauttyp geeignet sind.
Hautanalyse starten