Collagen stärkt das Bindegewebe

Collagen So wirkt es gegen Faltenbildung

Collagen (oder Kollagen), das hat jeder schon mal gehört – und gerade beim Thema Anti-Age ist davon häufig die Rede. Aber was ist Collagen eigentlich genau und was hat es mit Falten zu tun? Hier erfahren Sie wie Collagen für glatte Haut sorgt und was Sie tun können, um die körpereigene Collagenproduktion wieder anzukurbeln.

Definition

Was ist Collagen?

Collagen ist im Grunde nichts anderes als Protein, also Eiweiß – allerdings nicht irgendeins. Collagen ist das Protein, das in unserem Körper am häufigsten vorkommt. Es bündelt sich zu Fasern, die enorm stabil und kaum dehnbar sind. Diese festen Collagenfasern benötigt der Körper, um Knochen, Knorpel, Sehnen, Zähne, aber auch die Haut zu stabilisieren. So macht Collagen etwa 60 % des Bindegewebes unserer Haut aus.

Collagen stützt das Bindegewebe
Die innere Hautschicht mit dem Bindegewebe polstert den Körper und gibt der Haut ihr Volumen.

Welche Rolle spielt Collagen in der Haut?

Für die Geschmeidigkeit unserer Haut reichen diese festen Collagenfasern allerdings nicht aus. Die Elastizität entsteht erst durch eine Verwebung mit dehnbaren Elastin-Fasern. Dieses Netzgerüst aus Collagen und Elastin ist eingebettet in eine gelartige, Hyaluronsäure-haltige Grundsubstanz. Diese Substanz verfügt über ein sehr hohes Feuchtigkeitsbindevermögen und hilft der Haut, ihr Volumen zu bewahren. Je mehr Stränge und Fasern unserer Haut Halt geben, desto straffer ist sie. Lesen Sie mehr über den Aufbau und die Funktion der Haut.

Das Ärgerliche: Ab einem Alter von etwa 30 Jahren nimmt die körpereigene Produktion von Collagen und Elastin ab (Collagen ca. 1 % jährlich) – mit verschiedenen Folgen für die Haut: Das Bindegewebe wird schwächer, die Haut verliert an Volumen. Elastizität, Strahlen und Widerstandskraft nehmen ab und gleichzeitig vertiefen sich die Falten.

Jüngere Haut mit intaktem Collagen-Netz
Jüngere Haut mit straffem Bindegewebe erscheint faltenlos, frisch und strahlend.
Alternde Haut mit nachlassendem Collagen-Netz
Reife Haut verliert an Elastizität und Widerstandskraft, es bilden sich Falten.
Collagen-Creme und Anti-Age-Produkte

Wie wirkt Collagen gegen Faltenbildung?

Collagen wird recht häufig in feuchtigkeitsspendenden Collagen-Cremes oder Anti-Falten-Produkten eingesetzt. Nur: Das Collagen in diesen Cremes kann die oberste Hautschicht nicht durchdringen. Die Moleküle des Collagens sind schlicht zu groß um in die unteren Hautschichten vorzudringen, wo sie eigentlich benötigt würden. Einfache Collagen-Cremes können das Bindegewebe jedenfalls nicht allein wieder aufpolstern. Warum findet man sie trotzdem in Cremes?
Collagen ist auch in der Lage, Feuchtigkeit zu speichern. Es kann dadurch feuchtigkeitsspendend wirken und die Haut davor schützen, auszutrocknen. Bei regelmäßiger Anwendung fühlt sich die Haut dann glatter und weicher an.
Lesen Sie mehr darüber, wie Sie Falten vorbeugen und behandeln können.

Collagen-Creme fürs Gesicht
Eine Collagen-Creme allein wirkt vor allem äußerlich und spendet Feuchtigkeit. Das Bindegewebe kann sie nicht aufpolstern.

Bestimmte Inhaltsstoffe in Hautcremes können die Collagenproduktion wieder anregen

Wenn Collagen als Bestandteil einer Hautcreme keine Tiefenwirkung in der Haut zeigt – gibt es dann eine andere Möglichkeit, die nachlassende Collagen-Produktion wieder anzukurbeln? Intensive Hautpflege kann dem Collagenverlust vorbeugen. Was jeder Hautarzt als Erstes bestätigen wird: Sonnenschutz ist das Wichtigste! Zusätzlich schützen Antioxidantien die Haut vor schädigenden freien Radikalen.

Die Eucerin HYALURON-FILLER + Volume-Lift Pflegeserie
Die Eucerin Pflegeserie HYALURON-FILLER + VOLUME-LIFT wirkt tiefer werdenden Falten und dem Verlust von Volumen, Kontur und Festigkeit entgegen. Tiefe Falten werden gemildert und die Gesichtskonturen wirken straffer.

Es existieren tatsächlich einige Inhaltsstoffe für Gesichtscremes, die den Erneuerungsprozess des Collagens wieder steigern und den Abbau verlangsamen können.

  • Oligopeptide
    Oligopeptide sind Pflegewirkstoffe aus pflanzlichen Extrakten. In der Pflegeserie Eucerin HYALURON-FILLER + Volume-Lift stammen sie aus den Früchten und Samen der Anispflanze. Oligopeptide stärken durch eine verbesserte Collagenbildung das Bindegewebe in der Haut, sodass das Hautnetz stärker und stabiler wird.

  • Glycin-Sojabohnen-Extrakt
    ist in allen Produkten der Eucerin HYALURON-FILLER und der HYALURON-FILLER + Urea Pflegeserie enthalten und wirkt sich nachgewiesenermaßen positiv auf die Collagenbildung aus.1

  • Arctiin
    findet sich in der Tagespflege und Nachtpflege der Eucerin HYALURON-FILLER + ELASTICITY Pflegeserie. Der hochwirksame Extrakt aus der Klettenfrucht beschleunigt den Erneuerungsprozess des Collagens in der Haut.

  • Silymarin
    fist enthalten in der Tagespflege und Nachtpflege der Eucerin HYALURON-FILLER + ELASTICITY Pflegeserie. Das starke Antioxidans hilft dabei, dem Abbau von Collagen und Elastin vorzubeugen.

Lesen Sie hier, was gegen Falten und Elastizitätsverlust hilft.

Die Eucerin Pflegeserie HYALURON-FILLER
Die Eucerin Pflegeserie HYALURON-FILLER bekämpft erste Anzeichen der Hautalterung wie feine Fältchen und Falten – für ein verjüngtes Aussehen.
Die Eucerin Pflegeserie HYALURON-FILLER + ELASTICITY
Die Eucerin Pflegeserie HYALURON-FILLER + ELASTICITY pflegt anspruchsvolle und reife Haut. Tiefe Falten werden sichtbar gemildert und die Elastizität verbessert.

Ist Collagen krebserregend?

Das lässt sich klar mit „nein“ beantworten. Allerdings muss man dazu wissen, dass es verschiedene Collagentypen gibt. Ein bestimmter Typ (das Collagen VII) hält nicht nur gesunde Haut intakt, sondern spielt auch bei der Ausbreitung von Hautkrebs eine wichtige Rolle: Das sogenannte Plattenepithelkarzinom kann allerdings nur dann Metastasen bilden, wenn das Protein auf eine ganz bestimmte Weise verändert ist. Collagene selbst sind also nicht krebserregend.

Collagen in der Nahrung

Wie wirkt Collagen als Nahrungsergänzungsmittel?

Einfach morgens einen Collagen-Drink zu sich nehmen und die Haut wird wieder wunderbar glatt? So einfach ist es leider nicht! Die Präparate zum Einnehmen (häufig in Ampullen oder als Pulver zum Auflösen) führen dem Körper zwar wichtige Proteine zu, aber spätestens im Magen und Darm werden diese in Aminosäuren zersetzt. Wer sich gesund und ausgewogen ernährt, erreicht das gleiche – und spart dabei eine Menge Geld. Studien belegen außerdem, dass es deutlich effektiver ist, die Haut von außen mit Wirkstoffen zu versorgen als von innen über die Nahrung.

Wer über eine geeignete Pflege hinaus etwas gegen vorzeitige Hautalterung unternehmen möchte, sollte versuchen, die externen Belastungen auf die Haut zu reduzieren. Heißt im Klartext: Möglichst wenig Sonne (bzw. ausreichender Sonnenschutz) und Alkohol, Rauch und sonstige Umweltgifte meiden. Denn das alles führt zur Bildung von freien Radikalen, die das stabilisierende Collagengerüst schädigen.

Nahrungsmittel mit Collagen

Wo ist Collagen enthalten?

Sie können Ihren Organismus darin unterstützen, natürliches Collagen aufzunehmen. Antioxidantien helfen zusätzlich dabei, das Collagenniveau zu halten, indem freie Radikale bekämpft werden. Nahrungsmittel mit einem hohen Collagenanteil sind zum Beispiel:

  • Fleisch, insbesondere Kuh-, Rind-, Hühnchen-, Ziegen-, Hirsch- und Schweinefleisch
  • Fisch, insbesondere Fettfisch, wie Lachs und Thunfisch
  • Gelatine, z. B. in Sülzen, Aspik und vielen Nachspeisen
  • Eier
Wer auf tierische Produkte verzichten und sich lieber vegetarisch oder vegan ernähren möchte, kann den Collagenabbau durch den Genuss folgender Lebensmittel zumindest ein bisschen reduzieren:
  • Rotes Obst und Gemüse, wie Äpfel, Erdbeeren, Kirschen, Rote Bete, Tomaten, rote Paprika etc.
  • Orangenes Obst und Gemüse, wie Süßkartoffeln, Karotten, Mangos und Aprikosen
  • Vitamin-C-reiches Obst, wie Orange, Zitrone, Kiwi, Grapefruit, Mango, Ananas
Fleisch und Fisch enthalten viel Collagen
Tierische Eiweißquellen: Natürliches Collagen findet sich in vielen Fleisch- und Fischsorten.
Obst und Gemüse können dem Collagenabbau entgegenwirken
Rotes und orangenes Obst und Gemüse ist reich an Vitaminen, die die körpereigene Collagenproduktion anregen.

Fazit: Das Collagen und Elastin im Bindegewebe sorgen für die Elastizität und Spannkraft unserer Haut. Leider dringt Collagen in Cremes nicht bis in die tieferen Hautschichten vor. Daher ist es ratsam, Pflegeprodukte mit Inhaltsstoffen zu verwenden, die die Collagenproduktion wieder anregen und den Abbau verlangsamen.

1 Novel Aspects of Intrinsic and Extrinsic Aging of Human Skin: Beneficial Effects of Soy Extract, Photochemistry and Photobiology,2005,81: 581-587

Jetzt kostenlos Mitglied bei Eucerin Exklusiv werden und Vorteile sichern

Als Mitglied bei Eucerin Exklusiv profitieren Sie von vielen besonderen Vorteilen. Sie erhalten regelmäßig unseren aktuellen E-Mail-Newsletter mit Neuigkeiten, Einladungen zu Produkttests, Gewinnspielen, Beratung, Inspiration und wertvollen Haut-Tipps. Jetzt einfach kostenlos registrieren.

  • Neue Produkte testen und bewerten
  • An attraktiven Gewinnspielen teilnehmen
  • Aktuelle Informationen und Beratung erhalten

Live-Chat

Wir beraten Sie gerne! Unsere Experten beantworten Ihre Fragen live! (Mo. bis Fr., 8.00-18.00 Uhr)
Live-Chat starten

E-Mail schreiben

Haben Sie Fragen, Ideen oder Anregungen für uns? Dann schreiben Sie uns einfach über unser Formular.
Nachricht schreiben

Service Hotline

Möchten Sie persönlich mit uns sprechen? Rufen Sie einfach an: 040 - 4909 7555 (Mo. bis Fr., 8.00 - 18.00 Uhr)

Hautberatung Online

Mit unserer interaktiven Hautanalyse finden Sie genau die Produkte, die für Ihren Hauttyp geeignet sind.
Hautanalyse starten