Frau trägt Thiamidol gegen Pigmentflecken im Gesicht auf

Was ist Thiamidol und wie wirkt es – So verhilft der Anti-Pigment-Pflegewirkstoff zu einem ebenmäßigen Teint

Mehr anzeigen

Zusammenfassung

Thiamidol ist ein von Eucerin entwickelter und patentierter Pflegewirkstoff, der Pigmentflecken mildert und einer Neuentstehung von Hyperpigmentierungen vorbeugt. Der Pflegewirkstoff wurde von Eucerin im Rahmen eines zehnjährigen Forschungsprojekts entwickelt. Thiamidol setzt direkt auf Molekül-Ebene an und hemmt reversibel die Umwandlung von Tyrosin in das Hautpigment Melanin (hautfärbendes Pigment) in der Haut. Es gibt verschiedene Pflegeprodukte von Eucerin, in denen der Pflegewirkstoff enthalten ist. Wir erklären Ihnen, wie Thiamidol auf der Haut wirkt.

Definition

Was ist Thiamidol?

Bei Thiamidol handelt es sich um einen patentierten Anti-Pigment-Wirkstoff, den Eucerin nach über zehn Jahren Forschung entwickelt hat. Diese Wirkstoffinnovation markiert einen Wendepunkt in der Forschung zur Entfernung von Pigmentflecken – der Effekt von Thiamidol ist zielgenau und reversibel, sodass sich die Produkte als effektiv und sicher erwiesen haben.

Wirkung

Wie wirkt Thiamidol gegen Pigmentflecken?

Pigmentfleck vor und nach der Behandlung mit dem Pflegewirkstoff Thiamidol
Nach 12-wöchiger Anwendung von Produkten mit Thiamidol ist eine deutliche Linderung der Hyperpigmentierung zu erkennen

Ist die Aktivität der Melanozyten erhöht, so wird vermehrt Melanin produziert. Wird dieses Hautpigment ungleichmäßig verteilt, entstehen Pigmentflecken, die als ungleichmäßiger Teint in Erscheinung treten. Als Ursache für solche Hyperpigmentierungen kommen verschiedene Faktoren in Frage.
 Zu den wichtigsten gehören:

UV-Strahlung
Hormonelle Schwankungen (z.B. Melasma in der Schwangerschaft)
Medikamente, die für eine erhöhte Photosensibilität der Haut sorgen
Durch Hauterkrankungen (z.B. Akne oder Psoriasis) verursachte Entzündungsprozesse

Thiamidol setzt in diesen Fällen direkt am Ursprung der Melaninproduktion ein und wirkt reversibel hemmend auf ein Enzym, das bei der Melaninbildung eine große Rolle spielt – die humane Tyrosinase. Aktuell gilt Thiamidol als wirksamster Inhibitor (Hemmstoff) der menschlichen Tyrosinase. Auf der Molekül-Ebene passt der Pflegewirkstoff perfekt in das aktive Zentrum dieses Enzyms und blockiert so die Umwandlung von Tyrosin in das Hautpigment Melanin.

Bereits nach zwei Wochen regelmäßiger Anwendung reduziert Thiamidol deutlich die Melanozytenaktivität und erste Ergebnisse werden sichtbar. So lässt Thiamidol Pigmentflecken nach und nach verblassen und beugt der Entstehung neuer Hyperpigmentierungen vor. Zugleich ist der Pflegewirkstoff auch sehr hautverträglich und mild.

Eucerin hat gleich mehrere Pflegeprodukte mit der Wirkstoffinnovation Thiamidol herausgebracht.
In der Pflegeserie ANTI-PIGMENT finden Sie Produkte, die neben patentiertem Thiamidol auch weitere pflegende Substanzen enthalten, die für eine ebenmäßige und geschmeidige Haut sorgen. Die ANTI-PIGMENT Tagespflege schützt die Gesichtshaut mit einem Lichtschutzfaktor von 30 zusätzlich vor lichtbedingten Pigmentflecken. Für die Nacht haben wir die Eucerin ANTI-PIGMENT Nachtpflege  entwickelt. Das in diesem Produkt enthaltene Dexpanthenol unterstützt die Regeneration der Zellen während des Schlafens. Außerdem in unserer Pflegeserie mit Thiamidol: das Eucerin ANTI-PIGMENT Dual Serum. Diese Spezialpflege enthält lang- und kurzkettige Hyaluronsäure, um die Haut mit viel Feuchtigkeit zu versorgen und kleine Fältchen zu reduzieren. Für die gezielte Behandlung von Pigmentflecken eignet sich der Anti-Pigment Korrekturstift. Die besten Ergebnisse erzielen Sie bei der täglichen Anwendung aus einer Kombination der Produkte. 

 

Info: Pflegeprodukte mit Thiamidol sollten nicht mehr als viermal am Tag aufgetragen werden, um ein ebenmäßiges Hautbild zu erreichen.

Bei welcher Art von Pigmentflecken hilft der Pflegewirkstoff?

Thiamidol reduziert jede Form von erworbenen Pigmentstörungen in der Haut. Es spielt keine Rolle, ob die Hyperpigmentierung als Folge einer Medikamenteneinnahme, von hormonellen Schwankungen bei Frauen, Entzündungsprozessen in der Haut oder unter dem Einfluss von Sonnenstrahlung auftritt. Da Thiamidol am Ansatz von Hyperpigmentierungen wirkt und die Melaninproduktion in der Haut hemmt, ist es bei allen Formen von Pigmentstörungen gleichsam effektiv und wirksam. Einzig bei Leberflecken und Muttermalen sowie anderen ungeklärten Pigmentflecken sollten thiamidolhaltige Pflegeprodukte nicht angewendet werden. In diesem Fall empfiehlt es sich, die Hautveränderung von einem Hautarzt begutachten zu lassen.

Medizinisch geprüft

Medizinisch geprüft von: Frau Dr. Simone Presto

Frau Dr. Simone Presto ist seit 1997 Medical Advisor bei der Beiersdorf AG. Ihr Schwerpunkt ist die Dermatologie. Sie steht im regelmäßigen Austausch mit Ärzten, Apothekern sowie Verbrauchern und betreibt aktive Aufklärungsarbeit zur adäquaten Hautpflege. Zuvor studierte sie Humanmedizin und arbeitete als praktische Ärztin mit Qualifikation in pharmazeutischer Medizin.

Die Eucerin Apotheke in Ihrer Nähe