Frau fasst sich an die Lippen

Was hilft gegen trockene Lippen – Trockene und spröde Lippen effektiv behandeln

Mehr anzeigen

Zusammenfassung

Gesunde Lippen sind nicht nur schön anzusehen – wir benötigen sie auch zum schmerzfreien Sprechen, Lachen und Essen. Daher ist es wichtig, sie so zu pflegen, dass sie nicht austrocknen. Trockene Lippen können bei mangelnder Pflege schnell spröde werden und dann unter Umständen aufreißen. Bei aufgerissenen Lippen besteht die Gefahr, dass sie zum Eintrittstor für Bakterien und andere Krankheitserreger werden.  Zudem können trockene, spröde oder rissige Lippen die Nahrungsaufnahme erschweren. Dies kann zu einseitiger Ernährung und letztendlich auch zu Mangelerscheinungen führen.
Es ist also in vielerlei Hinsicht wichtig, die Lippen vor Austrocknung zu schützen. Erfahren Sie hier, wie Sie trockene Lippen behandeln und spröden, rissigen Lippen vorbeugen können.

Ursachen und Auslöser

Ursachen und Auslöser für trockene Lippen

Die Haut ist von einem Schutzfilm aus Lipiden umgeben, der sie vor Austrocknung und schädlichen Umwelteinflüssen schützt. Lipide werden von Talgdrüsen produziert, die in der dünnen Lippenhaut nicht vorhanden sind. Die Befeuchtung der Lippen erfolgt einzig über den Speichel. Deshalb sind die Lippen besonders empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen. Doch auch körperliche und psychische Leiden können zu trockenen Lippen führen, die dann schnell spröde werden und Risse bekommen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die inneren und äußeren Auslöser für trockene Lippen:

Kalte und trockene Luft

Bei Kälte oder trockener Luft wird der Haut und auch den Lippen von außen kaum Feuchtigkeit zugeführt, da kalte Luft trockener ist als warme. Zusätzlich verdunstet die hauteigene Feuchtigkeit deutlich schneller, was zu trockener Haut und trockenen Lippen führt.

Sonneneinstrahlung

Woman protecting her face from sun with one hand

Bei Sonne werden die Lippen UV-Strahlung ausgesetzt. Da die Haut auf den Lippen kein Melanin produziert, also keinen eigenen Sonnenschutz hat, kann sie nicht mit Pigmentveränderung auf die Sonne reagieren. Durch diesen fehlenden Schutz und weil sie besonders dünn ist, kann die Lippenhaut leicht verbrennen. Da die Lippen auch keine Talg- und Schweißdrüsen besitzen, trocknen sie nicht nur bei Kälte, sondern auch bei Sonne sehr schnell aus.

 

Allergien

Tierhaar-, Gräser- und Pollenallergien reizen nicht nur die Schleimhäute, sondern auch die Haut. Häufig kommt es zu Kreuzallergien von Pollen und bestimmten Lebensmitteln, welche die Mundschleimhaut reizen. Durch die Schleimhautreizung wird die Mundpartie zusätzlich irritiert, die Lippen werden trocken und reißen schneller ein.

 

Bei strapazierten, trockenen Lippen hilft die Lippenpflege Eucerin Lip Active, die mit hautberuhigendem Dexpanthenol und Vitamin E den pH-Wert der Haut unterstützt und wiederherstellt und sie gleichzeitig mit LSF 15 vor UV-Strahlung schützt.

Infektionen

Pilzinfektionen oder virale Infekte, die die Mundpartie und Wangenschleimhaut betreffen (z. B. Herpes), müssen ärztlich untersucht und behandelt werden. Auch eine Erkältung führt durch die andauernde Reizung der Schleimhäute zu trockenen, manchmal sogar aufplatzenden Lippen. Um Mundpartie und Lippenhaut zu beruhigen, sollten Sie sie mit einem Lippenbalsam pflegen. Eucerin Lip Repair pflegt und regeneriert spröde, rissige Lippen mit Dexpanthenol und aus der Kamille gewonnenem Bisabolol.

Flüssigkeitsmangel / Nährstoffmangel

Bei einseitiger oder ungesunder Ernährung kommt es oft zu Hautproblemen, insbesondere Trockenheit. Bei unzureichender Flüssigkeitszufuhr ist zudem die Speichelproduktion eingeschränkt. Ein Mangel an Vitamin B2 und Eisen kann ebenfalls zu trockenen Lippen führen. Besonders Vegetarier und Veganer müssen daher darauf achten, über eisen- und vitaminhaltige Lebensmittel ausreichend Spurenelemente zu sich zu nehmen.

Stoffwechselerkrankungen

Grunderkrankungen wie Diabetes und andere Stoffwechsel- sowie Autoimmunerkrankungen lassen die Haut empfindlicher werden und schneller austrocknen. Die entzündlichen Reaktionen der Haut machen sich auch an den Lippen bemerkbar – sie trocknen aus und werden spröde, häufig reißen die Mundwinkel ein. 

Psychische Probleme

Stress, Überforderung und Ängste können das Nervensystem durcheinanderbringen. Halten solche psychischen Belastungen über längere Zeit an, reagiert der Sympathikus (Teil des vegetativen Nervensystems) und drosselt nicht-überlebenswichtigen Körperfunktionen, wie zum Beispiel die Speichelbildung. Der Mundraum mitsamt den Lippen wird dann nicht mehr ausreichend befeuchtet.

Schlechtsitzende Prothesen oder Zahnspangen

Sitzen Prothesen oder Zahnspangen lose im Mund, sorgt die ständige Reizung des Zahnfleischs für einen vermehrten Speichelfluss. Da der Speichel immer wieder auf der Hautoberfläche verdunstet, trocknet dies die Lippen langfristig aus.

Lippen-Leck-Ekzem

Bei trockenen Lippen neigen viele Menschen dazu, sich immer wieder über die Lippen zu lecken und sie mit Speichel zu befeuchten. Dieser weicht die Haut um die Lippen herum auf, wodurch die Mundwinkel anfällig für Risse und Entzündungen werden. Der verdunstende Speichel auf den Lippen trocknet die Haut zusätzlich aus.

Bei extrem trockenen Lippen und eingerissenen Mundwinkeln hilft der Eucerin Acute Lip Balm. Die Formel mit Licochalcone und Nachtkerzensamenöl beruhigt die Lippenhaut und eignet sich zur Pflege bei Lippenekzemen, Cheilitis (Lippenentzündung) und durch Neurodermitis oder andere Erkrankungen hervorgerufene Lippenhautreizungen. 

Die Ursachen für trockene Lippen sind vielfältig. Bei langanhaltenden Beschwerden oder Verdacht auf eine Erkrankung sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Lösungen

5 Tipps zur Behandlung trockener und extrem trockener Lippen

Extrem trockene und spröde Lippen sowie eingerissene Mundwinkel sollten Sie frühzeitig behandeln, um schmerzenden, rissigen Stellen vorzubeugen, durch die Keime und Bakterien eindringen können. Zudem können sowohl die Nahrungsaufnahme als auch das Sprechen schwerfallen und schmerzhaft werden, wenn die Lippen eingerissen sind. Rissige Lippen benötigen besondere Aufmerksamkeit, damit sie sich schnell regenerieren können. Mit diesen Tipps schützen Sie Ihren Lippen vor Austrocknung und helfen spröden oder rissigen Lippen, sich schnell zu erholen:

1. Lippenpflegeprodukte richtig verwenden:
Verwenden Sie Lippenpflegeprodukte immer so, dass diese genügend Zeit haben, einzuziehen. Nach dem Auftragen sollten Sie also nicht direkt essen oder trinken, da das Produkt dadurch wieder abgetragen wird.

2. Reichhaltige Lippenpflege:
Eine reichhaltige, beruhigende Lippenpflege, die über Nacht aufgetragen wird, versorgt die Haut mit Nährstoffen und Feuchtigkeit. Damit schaffen Sie beste Voraussetzungen, damit sich die Lippen am nächsten Tag wieder frisch und geschmeidig anfühlen.

3. Ausreichend trinken:
Trinken Sie mindestens 1,5 - 2 Liter täglich. Wenn dem Körper genügend Flüssigkeit zugeführt wird, kann er die Lippen mit Feuchtigkeit versorgen.

4. Mechanische Reizung verhindern:
Sie sollten häufiges Lippenlecken, an der Lippenhaut reißen oder trockene, lose Fetzen abbeißen verhindern, da dies die Regeneration erheblich erschwert.

5. Einfaches Lippenpeeling:
Sind die Lippen noch nicht eingerissen, sondern nur sehr trocken, können Sie mit einer weichen Zahnbürste vorsichtig die abgestorbenen Hautschüppchen abreiben. So bekommen die Lippen eine sanfte Massage und sind danach besonders aufnahmefähig für einen beruhigenden, regenerierenden Lippenbalsam. 

 

Empfohlene Pflegeprodukte

Empfohlene Pflegeprodukte bei trockenen Lippen

Eucerin bietet Ihnen eine Reihe ausgewählter Lippenpflegeprodukte, die besonders zur Behandlung von spröden oder trockenen Lippen geeignet sind:

Mit dem Acute Lip Balm können Sie extrem trockene oder rissige Lippen und eingerissene Mundwinkel behandeln, wie sie etwa bei Neurodermitis oder in Folge von Infektionen auftreten. Auch bei therapiebedingter Lippentrockenheit, die zum Beispiel als Begleiterscheinung von Chemotherapie auftritt, wirkt die Kombination aus Nachtkerzensamenöl, Glycerin, Panthenol und Licochalcone A dem Aufreißen der Lippen entgegen.

Eucerin Lip Repair mit Dexpanthenol und Bisabolol aus der Kamille beruhigt trockene, empfindliche Lippen und hilft ihnen dabei, sich zu regenerieren. Die enthaltenen Lipide versorgen die Lippen mit einem pflegenden Fettfilm.

Für den Sommer oder den Skiurlaub, aber auch bei allgemein empfindlicher Lippenhaut, ist Eucerin Lip Active perfekt geeignet. Dexpanthenol und Vitamin E verleihen trockenen und spröden Lippen Widerstandskraft und ein gesundes, gepflegtes Aussehen. Der Lichtschutzfaktor 15 bietet Schutz vor UV Strahlen.

 

Hilfreiche Hausmittel bei trockenen bis rissigen Lippen

Ein Löffel mit Honig. Ein bewehrtes Hausmittel bei trockenen Lippen.
Honig ist ein beliebtes Hausmittel bei trockenen Lippen. Er beruhigt die gereizte Haut.

Hausmittel wie Quark, Oliven- und Kokosöl bieten bei trockenen Lippen einen vorübergehenden Schutz und versorgen sie mit Fett und Feuchtigkeit. Ein weiteres bewährtes Hausmittel bei trockenen bis rissigen Lippen ist Honig. Mit entzündungshemmenden Eigenschaften beruhigt er gereizte Lippenhaut und macht sie wieder schön geschmeidig. Allerdings sollten Hausmittel eher als schnelle Notlösung eingesetzt werden, da sie keine langfristige Wirkung versprechen. Für anhaltende Geschmeidigkeit und Gesundheit der Lippen sollten Sie ein passendes Lippenpflegeprodukt wählen.

Prävention

Wie kann ich spröden Lippen vorbeugen?

Mit unseren Tipps und den richtigen Pflegeprodukten können Sie der Entstehung von spröden Lippen bereits gut vorbeugen. Wichtig ist, dass Sie sich ausgewogen und gesund ernähren, täglich ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen und die Lippen vor UV-Strahlung, Kälte und anderen Umwelteinflüsse schützen. Bei Infektionen oder bekannten Vorerkrankungen können Sie präventiv vorgehen, indem Sie empfindlicher Lippenhaut besonders viel Aufmerksamkeit und Pflege zukommen lassen. Außerdem sollten Sie es vermeiden, austrocknende Produkte wie Lipgloss aufzutragen und stattdessen zu Lippenstiften greifen, die feuchtigkeitsspendend sind. Lassen Sie sich dazu am besten in einer Apotheke beraten.

Medizinisch geprüft

Medizinisch geprüft von: Frau Dr. Simone Presto

Frau Dr. Simone Presto ist seit 1997 Medical Advisor bei der Beiersdorf AG. Ihr Schwerpunkt ist die Dermatologie. Sie steht im regelmäßigen Austausch mit Ärzten, Apothekern sowie Verbrauchern und betreibt aktive Aufklärungsarbeit zur adäquaten Hautpflege. Zuvor studierte sie Humanmedizin und arbeitete als praktische Ärztin mit Qualifikation in pharmazeutischer Medizin.

Die Eucerin Apotheke in Ihrer Nähe