5€ Rabatt auf das Face-Sortiment 😍

Sonnencreme auftragen

Lichtschutzfaktor (LSF) – Was er bedeutet und wie du ihn berechnest

6 min Lesezeit
Mehr anzeigen

Zusammenfassung: Lichtschutzfaktor von Sonnencreme

Einer der wichtigsten Faktoren bei der Wahl der richtigen Sonnencreme ist der Lichtschutzfaktor, der auch als LSF abgekürzt wird. Aber was genau sagt er aus und welchen Sonnenschutzfaktor sollten Produkte haben? Wir erklären dir, wie der LSF berechnet wird und wie du den idealen Sonnenschutzfaktor für deine Haut findest.

Was bedeutet der Lichtschutzfaktor?

Der Lichtschutzfaktor gibt an, wie lange ein Sonnenschutzprodukt die Haut vor Schäden schützt, die durch UV-Strahlung verursacht werden. Zu solchen möglichen Hautschäden zählen z. B. Sonnenbrand und lichtbedingte Hautalterung oder gar Hautkrebs. Der LSF sagt aus, wie viel länger du dich durch die Verwendung eines Sonnenschutzproduktes in der Sonne aufhalten kannst, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Die Zahl des LSF bezieht sich auf den Schutz vor UVB-Strahlung. Sonnenschutzmittel müssen jedoch auch vor UVA-Strahlung schützen. Wie lange ein Sonnenschutzprodukt vor UV-Strahlung schützt, hängt mit der Eigenschutzzeit der Haut zusammen. Je nach Hauttyp beträgt diese etwa fünf bis 40 Minuten.


Sonnencremes, Gele und Sprays werden entsprechend der EU-Empfehlung in vier Schutzkategorien eingeteilt: 

  • Niedriger Schutz: LSF 6-10 
  • Mittlerer Schutz: LSF 15-25
  • Hoher Schutz: LSF 30 und 50
  • Sehr hoher Schutz: LSF 50+

 

Beim Kauf der Sonnencreme stellt sich unweigerlich die Frage: Welchen Lichtschutzfaktor brauche ich? Um das herauszufinden, solltest du mehrere Faktoren beachten:

  1. Wie hoch ist der Eigenschutz deiner Haut?
  2. Wie hoch ist die Intensität der UV-Strahlung an dem Ort, an dem du dich aufhälst?
  3. Wie lange wirst du dich der UV-Strahlung etwa aussetzen?

Auf Basis dieser Punkte kannst du ganz einfach selbst bestimmen, welcher Lichtschutzfaktor am besten für dich geeignet ist. Grundsätzlich gilt: Je höher der Wert des UV-Index ist, desto stärker und schädlicher ist die Strahlung. Und: Je heller die Haut, desto höher sollte der LSF sein.

Wie hoch der tagesaktuelle oder der zu erwartende UV-Index ist, kannst du auf der Seite des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) oder in verschiedenen Apps nachschauen. Deinen Hauttyp und damit die Eigenschutzzeit der Haut kannst du einfach selbst bestimmen:

Hauttypen und Eigenschutzzeit der Haut

Die Eigenschutzzeit der Haut bezeichnet den Zeitraum, in dem sich eine Person in der Sonne aufhalten kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Diese Zeitspanne ist individuell und variiert je nach Hauttyp.

Hauttyp

Merkmale des Hauttyps

Eigenschutzzeit der Haut (in Minuten)

 

 

 

1

Sehr helle Haut und helles oder rotes Haar, Sommersprossen an Gesicht und Schultern, bekommt sehr schnell einen Sonnenbrand und die Haut wird nicht oder kaum braun

5-10 Minuten

2

Helle Haut und blonde oder hellbraune Haare, Sommersprossen, bekommt schnell einen Sonnenbrand, Haut bräunt leicht

10-20 Minuten

3

Helle oder hellbraune Haut, dunkelblonde oder braune Haare, ist kaum anfällig für Sonnenbrand

20-30 Minuten

4

Olivfarbener bis bräunlicher Hautton, dunkle Haare, braune Augen, bekommt nahezu nie einen Sonnenbrand, bräunt schnell

30-40 Minuten

5

Dunkelbrauner Teint und schwarzes Haar, braune Augen, Haut bräunt sehr schnell und es kommt sehr selten zu Sonnenbrand

60 Minuten

6

Dunkler Hautton, dunkelbraune Augen und schwarzes Haar, Haut bräunt kaum nach, Sonnenbrand sehr selten

90 Minuten


Wie kann man den Lichtschutzfaktor berechnen?

Du möchtest wissen, welchen Lichtschutzfaktor deine Sonnencreme haben sollte? Das kannst du einfach selbst ausrechnen. Dazu gehst du wie folgt vor:

 

Sonnenzeit in Minuten : Eigenschutzzeit der Haut = benötigter LSF


Zum Beispiel:
200 Minuten Sonnenzeit : 10 (Eigenschutzzeit) = 20 (benötigter LSF)

 

Du möchtest wissen, wie lange du nach der Verwendung eines Sonnenschutzproduktes geschützt bist? Zur Berechnung der Zeit dient diese Formel:

 

Eigenschutzzeit der Haut x LSF der Sonnencreme = Minuten, die du vor UV-Strahlung geschützt bist

 

Zum Beispiel: Eigenschutzzeit der Haut 20 Minuten x Lichtschutzfaktor 25 = 500 Minuten

Wenn du errechnet hast, welcher Sonnenschutzfaktor für dich am besten geeignet ist, gibt es weitere Punkte zu beachten:

  • Reize die errechnete Minutenzahl nicht vollständig aus – das BfS empfiehlt, die Schutzdauer zu höchstens 60 % auszuschöpfen, denn nach dieser Zeitspanne ist bereits mit Hautschäden zu rechnen.
  • Achte darauf, dass du die Sonnencreme richtig aufträgst. Um einen guten Basisschutz zu haben, wird empfohlen sich, zweimal im Abstand von einigen Minuten mit der als angenehm empfundenen Menge an Sonnenschutzmittel einzucremen. Um den LSF während des Sonnens aufrechtzuerhalten, muss die Sonnencreme regelmäßig, also z. B. alle 2-3 Stunden erneut aufgetragen werden. Auch nach dem Schwimmen oder wenn du geschwitzt hast, solltest du den Schutz erneuern, um die Haut vor dem Einfluss von UVA- und UVB-Strahlung zu schützen.
  • Achte außerdem darauf, dich möglichst nicht in der Mittagssonne (11-15 Uhr) aufzuhalten und bedecke die Haut mit Kleidung und den Kopf mit einem breitkrempigen Hut. Nicht geschützte Hautstellen solltest du mit einer geeigneten Sonnencreme schützen. Da die Zeit des höchsten Sonnenstands stark variiert, empfiehlt es sich – besonders im Urlaub – auf den örtlichen UV-Index zu schauen.
Sonnencreme Kinder MIttagszeit

Wichtig: Achte darauf, die Haut von Kindern in der Sonne gut zu schützen. Die Eigenschutzzeit der Haut beträgt bei Kindern nur etwa fünf Minuten - sie bekommen also sehr schnell einen Sonnenbrand. Das BfS empfiehlt für Kinder einen hohen LSF von mindestens 30 und für Erwachsene Sonnenschutzprodukte mit LSF 20.

Empfohlene Pflegeprodukte mit Lichtschutzfaktor

Pflegeprodukte mit Lichtschutzfaktor von Eucerin

Eucerin hat eine Vielzahl von Sonnenschutz-Produkten, die zu verschiedensten Ansprüchen und Hauttypen passen. Das Eucerin Sun Allergy Protect Sun Gel-Creme mit Lichtschutzfaktor 50+ eignet sich für alle, die eine zu Sonnenallergie neigende Haut haben. Der Sonnenschutz kann für Gesicht und Körper genutzt werden und schützt vor UV-Strahlung und den Folgen von HEV-Licht. Unsere Photoaging Control Sun Lotion Extra Light LSF30 ist ein Sonnenschutz, der zusätzlich die Zeichen der Hautalterung reduziert und ein gleichmäßiges Hautbild verleiht.

Für Kinder empfiehlt sich eine Sonnencreme mit LSF 50. Das Sensitive Protect Kids Sun Spray LSF 50+ bietet sehr hohen Sonnenschutz, ist parfümfrei und wasserfest.

Für extrem hohen Sonnenschutz nutze Sun Actinic ControlMD – das zertifizierte Medizinprodukt mit Lichtschutzfaktor 100 bietet durch sehr hohem UVA- und UVB-Schutz auch eine Möglichkeit zur Vorbeugung von aktinischer Keratose und nicht-melanozytärem Hautkrebs. Es wird auch als Begleittherapie von aktinischer Keratose¹ empfohlen.

Sonnenschutz ist nicht nur im Sommer sinnvoll – schütze deine Haut täglich vor Sonnenstrahlen und benutzen eine Gesichtscreme mit LSF. Die Eucerin HYALURON-FILLER Tagespflege LSF 30 mildert Falten und schützt zugleich auch vor lichtbedingter Hautalterung – ideal als tägliche Pflege.

 

Tipp: Eine Tagescreme mit LSF oder eine geeignete Sonnencreme solltest du nicht nur im Sommer bei strahlendem Sonnenschein benutzen. Auch bei bewölktem Himmel solltest du Sonnencreme verwenden, denn ein Großteil der UV-Strahlung durchdringt eine leichte Wolkendecke problemlos. Auch im Winter ist Sonnenschutz mit einem passenden Lichtschutzfaktor wichtig – Schnee kann schließlich bis zu 80 % der gefährlichen UV-Strahlung reflektieren.

¹ Vgl. dazu S3-Leitlinie ‚Aktinische Keratose und Plattenepithelkarzinom der Haut‘; eine eigene Studie mit Actinic Control besteht nicht.

Medizinisch geprüft von: Frau Dr. Simone Presto

Frau Dr. Simone Presto ist seit 1997 Medical Advisor bei der Beiersdorf AG. Ihr Schwerpunkt ist die Dermatologie. Sie steht im regelmäßigen Austausch mit Ärzten, Apothekern sowie Verbrauchern und betreibt aktive Aufklärungsarbeit zur adäquaten Hautpflege. Zuvor studierte sie Humanmedizin und arbeitete als praktische Ärztin mit Qualifikation in pharmazeutischer Medizin.

Die Eucerin Apotheke in deiner Nähe