Eucerin Nasolabialfalte

Nasolabialfalte 3 Tipps um sie wirksam zu behandeln

Zusammenfassung

Die Nasolabialfalte ist eine typische Altersfalte, die sich zwischen dem Nasenflügel und dem Mundwinkel abzeichnet. Der Hauptgrund für die Ausbildung der Nasolabialfalte ist die kumulative Muskelaktivität zum Beispiel beim Essen und Trinken. Auch eine starke Mimik sowie hohe UV-Strahlung können die Ausprägung der Nasolabialfalten verstärken. Um dagegen vorzugehen, ist der Wirkstoff Hyaluron besonders geeignet. Und das sowohl zur Vorbeugung, als auch für die Behandlung. In diesem Artikel erfahren Sie mehr zu den Ursachen der Nasolabialfalten und natürlich auch, wie Sie gegen die Vertiefungen vorgehen können.

Empfohlene Pflegeprodukte

Definition

Was sind Nasolabialfalten?

Schon der Name verrät, dass es sich bei der Nasolabialfalte um eine Vertiefung im Gesicht handelt. „Nasus“ steht im Lateinischen für die Nase und „labium“ für die Lippe. Deshalb wird die Nasolabialfalte auch Nasenlippenfurche genannt. 

Bis vor einiger Zeit gab es übrigens noch einen weiteren Namen, der sehr verbreitet war: die „Kummerfalte“. Eine durchaus ironische Bezeichnung, wenn man bedenkt, dass Menschen, die viel lachen, oft unter besonders tiefen Nasolabialfalten leiden. Einer von mehreren Gründen, warum diese Bezeichnung heute als überholt gilt und von Experten nicht mehr verwendet wird.

Blonde Frau mit Nasolabialfalten
Die Nasolabialfalten werden zwischen den Nasenflügeln und den Mundwinkeln sichtbar.

Die Nasolabialfalte zeichnet sich zwischen dem oberen Ende des Nasenflügels und dem Mundwinkel ab. Das ist auch der Grund, warum sie bei den meisten Menschen gleich im Doppelpack auftritt. Sie gehört zu den markantesten Kennzeichen unseres Gesichts und wird bei den meisten Menschen früher oder später sichtbar. Entscheidend für die Form und die Tiefe der Falten ist die individuelle Gesichtsmuskulatur. Doch wie entstehen diese Weichteilvertiefungen überhaupt? Und ab wann ist mit den ersten Anzeichen zu rechnen?

Ursachen

Wie entstehen Nasolabialfalten?

Bereits ab dem 20. Lebensjahr beginnt die Haut damit, langsam Feuchtigkeit zu verlieren. Zur typischen Faltenbildung trägt aber vor allem der Verlust des Strukturproteins Kollagen und der elastischen Fasern bei. Auch die Reduktion des hauteigenen Hyaluronsäuregehalts spielt eine wichtige Rolle. Je nach Veranlagung und Lebensstil können schon zu einem recht frühen Zeitpunkt feine Nasolabialfalten sichtbar sein. In den allermeisten Fällen handelt es sich hierbei allerdings eher um Nasolabialfältchen, da sie häufig nur schwach ausgeprägt sind. Ab dem 40. Lebensjahr ist dann mit einer sichtbaren Vertiefung der Nasolabialfalten zu rechnen.

Aufbau und Struktur der Hautschichten
Im Laufe eines Lebens verändern sich die Hautstruktur sowie die hauteigenen Stoffe. Diese Veränderungen können sich in Form von unterschiedlichen Falten auf der Haut bemerkbar machen.

Aber was sind die Ursachen?  Wie bei vielen frühen Falten – vor allem im Gesicht – ist die kumulative Muskelaktivität einer der Hauptgründe. Darunter fallen zum Beispiel die Bewegungen, die wir beim Essen und Trinken machen. Doch das ist längst nicht die einzige Ursache für Nasolabialfalten:

  • Wer viel lacht oder sich durch eine starke Mimik definiert, trägt ein höheres Risiko für tiefe Nasolabialfalten. Ein ähnliches Phänomen ist von den sogenannten Lachfältchen und Krähenfüßen an den Augen oder den Denker- bzw. Zornesfalten bekannt. Diese Fältchen sind allerdings zunächst nur bei entsprechenden Muskelbewegungen zu sehen und verfestigen sich mit zunehmendem Alter.
  • Auch ein schneller Gewichtsverlust und starke Gewichtsschwankungen können die Bildung von Nasolabialfalten beschleunigen. Schuld daran sind vor allem die absackende Wangenpartien sowie das verringerte Unterhautfettgewebe im Gesicht.
  • Hier sollten Sie zuerst ansetzen: Eine gesunde und ausgeglichene Lebensweise ist die beste Vorsorge gegen jegliche Art der Falten und somit auch der beste Schutz gegen die Nasolabialfalte. Wer dem Körper dagegen Stress und übermäßigem Alkohol- und Nikotinkonsum aussetzt, begünstigt die Entstehung von Mundfalten. Vor allem die dadurch freigesetzten freien Radikale und der hervorgerufene oxidative Stress, beschleunigt die Hautalterung um ein Vielfaches. 
Behandlung

Wie lassen sich Nasolabialfalten behandeln?

Vom Überschminken bis zum Unterspritzen gibt es vielfältige Möglichkeiten, die sich natürlich auch danach richten, wie weit die Faltenbildung bereits fortgeschritten ist.

1. Sofortige Hilfe dank Hyaluron-Unterspritzung

Sind bereits erste Anzeichen zu sehen oder sollten Ihre Nasolabialfalten sogar schon ausgeprägt sein, ist die Unterspritzung mit Hyaluronsäure die effektivste Form der Behandlung. Das Hyaluron wird hierbei per Spritze in die Wangenregion über der Nasolabialfalte injiziert, welche dadurch automatisch geglättet wird. Allerdings ist die Behandlung relativ kostspielig und muss etwas alle 6 Monate wiederholt werden.

2. Die richtige Pflege ist die beste Faltenbehandlung

Eine gute Ergänzung hierzu ist die Verwendung passender Pflegeserien. Besonders effektiv sind hierbei Cremes und Seren, die den Wirkstoff Hyaluron enthalten. So sorgt bspw. die HYALURON-FILLER + VOLUME-LIFT Serie von Eucerin für einen sichtbaren Lifting-Effekt und mehr Volumen. Das Prinzip: Langkettige Hyaluronsäure bindet die Feuchtigkeit in den Hautschichten, in denen die Falten entstehen und das enthaltene Magnolol aktiviert die volumen-gebenden Hautzellen.

Die HYALURON-FILLER + VOLUME LIFT sorgt für mehr Ausstrahlung und ein jüngeres Aussehen.
Die HYALURON-FILLER + VOLUME LIFT sorgt für mehr Ausstrahlung und ein jüngeres Aussehen.

3. Mit Make-up weichzeichnen

Gerade anfängliche Nasolabialfalten können mit dem richtigen Make-up gut kaschiert werden. Eine feuchtigkeitsspendende und deckende Foundation kann die Haut zusätzlich zur täglichen Gesichtscreme glätten. Auch hier sollten Sie auf Wirkstoffe mit nachgewiesenem Anti-Aging-Effekt achten. Unser Tipp: Setzen Sie auf eine kaschierende Pflege mit Hyaluronsäure.

Frau traegt Foundation auf
Sind Ihre Nasolabialfalten noch nicht besonders stark ausgeprägt, lassen sie sich mit einer feuchtigkeitsspendenden, nicht komedogenen Foundation überdecken.
Prävention

Gibt es eine Möglichkeit den Nasolabialfalten vorzubeugen?

Die gute Nachricht: Es gibt nicht nur eine, sondern mehrere Möglichkeiten, um der Entstehung von Nasolabialfalten vorzubeugen. Und diese lassen sich außerdem noch sehr gut in Ihren Alltag integrieren und sind leicht anzuwenden.

1. Schon an Frühlingstagen zu Sonnenschutz greifen

Besonders für helle und empfindliche Hauttypen wird bereits an sonnigen Frühlingstagen eine Tagespflege mit hohem Lichtschutzfaktor – wie z.B. die Eucerin HYALURON-FILLER Tagespflege mit LSF30 – empfohlen. An Sommertagen sollte es eine Sonnencreme fürs Gesicht sein.

Frau treagt Sonnenschutz im Gesicht auf
Wer an empfindlicher Haut leidet, sollte schon an sonnigen Frühlingstagen zu Anti-Age-Pflege mit Lichtschutzfaktor greifen.

2. Nutzen Sie die Regenerationskraft eines gesunden Schlafs

In der Nacht regeneriert sich die Haut am besten. Mit einem gesunden Schlaf von durchschnittlich 7 – 8 Stunden lassen sich die Schutz- und Reparaturprozesse der Haut unterstützen. Allerdings sollten Seitenschläfer bedenken, dass man Ihnen Ihre Schlafposition vermutlich mit der Zeit ansehen wird. Besonders auf der favorisierten Seite bilden sich Mund- und Augenfalten eher aus. Wer mag, kann deshalb auf speziell entwickelte Anti-Falten-Kissen zurückgreifen. Diese sind so geformt, dass Sie nachts auf dem Rücken liegen bleiben.

Schlafende Frau mit Nasolabialfalten
Mit gesundem und ausreichendem Schlaf unterstützen Sie die natürlichen Schutz- und Reparaturprozesse Ihrer Haut.

3. Trainierte Muskulatur ist die Basis für straffe Haut

Und das gilt natürlich auch für das Gesicht! Ein ideales Training ist hierbei das sogenannte Gesichtsyoga. Was erst einmal lustig klingt und durchaus komisch aussehen kann, ist eine der effektivsten Methoden um Nasolabial- und allen weiteren Gesichtsfalten vorzubeugen. Hier finden Sie 6 einfache Übungen, die zur Straffung Ihrer Gesichtshaut beitragen können.

Frau praktiziert Gesichtsyoga
Mit einfachen Übungen können Sie einer Vielzahl von Gesichtsübungen vorbeugen und aktiv zur Straffung Ihrer Haut beitragen.

Mit diesen einfachen Tipps und Pflegeroutinen können Sie schon in jungen Jahren die Entwicklung der Nasolabialfalten verzögern. Und Sie sehen: Auch, wenn Sie schon von anfänglichen oder fortgeschrittenen Nasolabialfalten betroffen sind, müssen Sie sich nicht damit abfinden. Doch je eher Sie mit dem Vorbeugen beginnen, desto besser sind die Chancen, die Entwicklung zumindest aufzuschieben.

Jetzt kostenlos Mitglied bei Eucerin Exklusiv werden und Vorteile sichern

Als Mitglied bei Eucerin Exklusiv profitieren Sie von vielen besonderen Vorteilen. Sie erhalten regelmäßig unseren aktuellen E-Mail-Newsletter mit Neuigkeiten, Einladungen zu Produkttests, Gewinnspielen, Beratung, Inspiration und wertvollen Haut-Tipps. Jetzt einfach kostenlos registrieren.

Eucerin Exlusiv

  • Neue Produkte testen und bewerten
  • An attraktiven Gewinnspielen teilnehmen
  • Aktuelle Informationen und Beratung erhalten

Mit Ihrem Klick auf „Dabei sein“ gelangen Sie zur Anmeldeseite.

Live-Chat

Wir beraten Sie gerne! Unsere Experten beantworten Ihre Fragen live! (Mo. bis Fr., 8.00-18.00 Uhr)
Live-Chat starten

E-Mail schreiben

Haben Sie Fragen, Ideen oder Anregungen für uns? Dann schreiben Sie uns einfach über unser Formular.
Nachricht schreiben

Service Hotline

Möchten Sie persönlich mit uns sprechen? Rufen Sie einfach an: 040 - 4909 7555 (Mo. bis Fr., 8.00 - 18.00 Uhr)

Hautberatung Online

Mit unserer interaktiven Hautanalyse finden Sie genau die Produkte, die für Ihren Hauttyp geeignet sind.
Hautanalyse starten

Eucerin Exklusiv

Abonnieren Sie unseren Newsletter und nehmen Sie an attraktiven Gewinnspielen und kostenlosen Test-Aktionen teil.
Zur Anmeldung