Eucerin Kennenlern-Rabatt-Aktion: 5€ Rabatt ab 20€ Einkaufswert

Sonnencreme richtig auftragen

Sonnencreme richtig auftragen - Effektiver Sonnenschutz in drei Schritten

5 min Lesezeit
Mehr anzeigen

Überblick: Wie du Sonnencreme richtig aufträgst

Wann, wie oft, welche Menge und welcher Lichtschutzfaktor? All diese Fragen sind beim Thema Sonnencreme auftragen äußerst wichtig. Denn auch, wenn es ohne Frage herrlich sein kann, im Sommer ganz entspannt die Sonne zu genießen, ist ein wenig Vorsicht durchaus angebracht: Ein Sonnenbrand entsteht häufig schon nach wenigen Minuten. Und der ist nicht nur lästig – langfristig kann übermäßiger Sonnengenuss zu vorzeitiger, UV-bedingter Hautalterung (Photoaging), Pigment- bzw. Sonnenflecken  und im schlimmsten Fall sogar zu Hautkrebs führen. Das richtige Mittel dagegen: gewissenhafter Sonnenschutz mithilfe einer geeigneten Sonnencreme. Doch welche? Und wieviel davon? Hier erfährst du es.

Eucerin Oil Control Dry Touch 50
Wenn es um ausreichenden Sonnenschutz geht, herrschen noch viele Unklarheiten.

„Neueste Untersuchungen der Eucerin Forschung zeigen, dass Frauen etwa 14 % ihrer Körperfläche und Männer sogar knapp ein Viertel nicht richtig mit Sonnencreme eincremen.1

 

Drei Schritte sind entscheidend für einen effektiven Sonnenschutz! Wer vorhat, den Tag draußen zu verbringen, sollte wissen, wie Sonnencreme richtig aufgetragen wird. Grundsätzlich gilt hier als Faustregel die „PMA“-Formel mit den relevanten Faktoren: Produkt, Menge und Anwendung. Wer diesen Dreiklang aus richtiger Produktauswahl, ausreichender Menge und korrekter Anwendung von Sonnencreme berücksichtigt, ist effektiv vor Sonnenbrand geschützt, reduziert das Risiko langfristiger Hautschäden und kann die Outdoor-Saison unbeschwerter genießen.

3 Schritte zum effektiven Sonnenschutz

3 Schritte zur richtigen Anwendung von Sonnencreme

1. Das passende Produkt auswählen

UVA, UVB, HEV? Welchen Schutz muss eine Sonnencreme leisten?

Sonnencreme als Schutz vor UV-Strahlen und HEV-Licht
Sonnencreme sollte vor Hautschäden durch UV-Strahlen und HEV-Licht schützen.

Es sind nicht nur die bekannten UV-Strahlen, die unsere Haut gefährden. Studien zeigen, dass auch ein Teil des Tageslichts, das sogenannte hochenergetische sichtbare Licht (HEV-Licht), einen negativen Einfluss auf die Hautzellen haben kann.2 Das heißt, herkömmliche Sonnencremes mit UV-Filter schützen uns nicht vollständig. Effektiver Sonnenschutz sollte vor UVA- und UVB-Strahlung bewahren und darüber hinaus die negativen Effekte des HEV-Lichts reduzieren.

Die Eucerin Forscher haben dafür hochwirksamen UVA- und UVB-Schutz mit Licochalcone A ergänzt. Dieser Stoff aus der chinesischen Süßholzwurzel reduziert das negative Potential des HEV-Lichts und schützt die Hautzellen. Zudem schützt Glycyrrhetinsäure die DNA und unterstützt die hauteigenen Reparaturmechanismen.

Sonnencreme für das Gesicht

Produkte für das Gesicht

Ob mit Anti-Glanz-Effekt, getönt, als Anti-Age-Produkt oder für spezielle Hautzustände – bei Eucerin findest du genau die Sonnencreme für das Gesicht, die du benötigst.

Mehr erfahren
Sonnencreme für den Körper

Produkte für den Körper

Praktische Sprays zum Pumpen oder aus der Dose, extra leichte Lotionen oder Sonnencremes für bestimmte Indikationen – finde den passenden Sonnenschutz für den Körper.

Mehr erfahren
Sonnencreme bei Allergie

Produkte bei Allergie

Wir bieten spezielle Produkte mit einem wirkungsvollen Schutz gegen Sonnenallergien – darunter auch ein After Sun Creme-Gel für zu Sonnenallergien neigende Haut.

Mehr erfahren
Sonnencreme für Kinder

Produkte für Kinder

Du findest bei uns drei verschiedene Sonnenschutzprodukte, die speziell für empfindliche Kinderhaut entwickelt wurden.

Mehr erfahren

2. Die richtige Menge Sonnencreme auftragen

Eins ist sicher: Wer im Frühling oder Sommer den Tag draußen verbringen will, sollte in puncto Sonnenschutz eher großzügig als sparsam sein. Sonnencreme also am besten immer dick auftragen!
Wie viel Sonnencreme pro Körperteil?

Für Erwachsene gilt die Faustregel: Für jede Körperregion, also etwa Kopf mit Hals, Brustkorb, Bauch oder Arm, benötigst du etwa einen Strang Sonnencreme oder -gel in der Länge deiner ganzen Hand. Das entspricht etwa 15 Sprühstößen bei Sprays.

3. Korrekte Anwendung

Richtiges Eincremen ist der entscheidende Schlüssel zu effektivem Sonnenschutz. Verwende Sonnencreme immer so, dass jeder Bereich des Körpers gut versorgt ist und achte darauf, den Sonnenschutz regelmäßig zu erneuern. Wichtig ist nämlich nicht nur das Wie, sondern auch das Wann: Trage die Sonnencreme ca. 30 Minuten vor dem Aufenthalt in der Sonne auf. Wiederhole das Eincremen alle 2-3 Stunden und natürlich immer nach dem Baden oder Schwitzen.
Beachte, dass die Haut vor dem Auftragen von Sonnencreme trocken und sauber sein sollte!

Sonnencreme für das Gesicht und für den Körper

Die Gesichtshaut ist empfindlicher und dünner als die Haut am Körper. Daher benötigt sie einen sehr hohen UV-Schutz. Besonders zur Vorbeugung von sonnenbedingten Hautschäden wie Hyperpigmentierung, Altersflecken oder Hautkrebs sollte mit der Menge an Sonnencreme großzügig umgegangen werden: Creme das Gesicht vor dem Gang ins Freie und danach mindestens alle zwei Stunden gründlich ein. Achte beim Sonnenschutz für das Gesicht besonders auf Haaransatz bzw. Kopfhaut, Ohren, Lippen und Nase. Zum Schutz der Augen empfiehlt sich eine Sonnenbrille mit UV-Filtern. Auch ein hoher Lichtschutzfaktor von 50 oder 50+ ist besonders im Sommer empfehlenswert. Eucerin bietet passende Gesichts-Sonnencremes für unterschiedliche Hautbedürfnisse.

Ergebnisse einer von Eucerin durchgeführten Studie zeigen, dass es trotz jahrzehntelanger Aufklärung über die Gefahren von unzureichendem Sonnenschutz noch immer Bereiche des Körpers gibt, die beim Eincremen vernachlässigt werden. Zusammen machen diese Bereiche 9-13% der Gesamtkörperoberfläche (rötliche Bereiche) aus.

* Dazu zählen der Rücken, Füße, Hände, Nacken sowie die Rückseiten der Arme. *Interne Beiersdorf-Studie von 2016 zur Nutzung des Sonnenschutzes bei einer Stichprobe von 52 Personen (29 Frauen, 23 Männer).

Beim Eincremen vernachlässigte Körperpartien

Speziell

  • die Füße und Hände,
  • die Rückseiten der Arme,
  • die Ränder der Badebekleidung
  • und vor allem der Rücken

kommen beim Sonnenschutz häufig zu kurz – und zwar insbesondere bei Männern. Sie sind tatsächlich echte „Sonnenschutzmuffel“: Laut Studie vernachlässigen sie beim Eincremen rund 22 % und damit knapp ein Viertel ihrer Hautoberfläche. Diese Partien bleiben komplett ungeschützt vor gefährlicher Sonneneinstrahlung.

Stellen, an denen Frauen Sonnencreme vergessen
Frauen vergessen im Schnitt etwa 14 % ihrer Körperfläche einzucremen.
Stellen, an denen Männer Sonnencreme vergessen
Männer vergessen sogar etwa 22 % ihrer Körperfläche einzucremen.
Eucerin hat auch für den Körper eine Reihe an Sonnencremes, -gels und -fluids entwickelt, die für unterschiedliche Hauttypen und Hautzustände den richtigen Schutz bieten.

Spezielle Sonnencremes und Tipps für sonnenempfindliche Haut

Manche Hautzustände und Hauttypen verlangen nach einem besonders hohen oder besonders milden Sonnenschutz. Eucerin bietet für viele Hautbedürfnisse das passende Produkt.

Wann brauche ich eine Sonnencreme für speziellen Schutz?

Häufig stellen sich Fragen wie: Welche Sonnencreme brauche ich bei Sonnenallergie? Oder: Welche Sonnencreme ist für Kleinkinder geeignet? Eucerin bietet hier für jeden Hauttyp den geeigneten Lichtschutz. Es stehen Produkte für Babys, Kinder und Erwachsene zur Verfügung. Aber nicht nur das: Wir bieten auch Sonnenschutzprodukte für bestimmte Hautindikationen wie Sonnenallergien, zu Akne neigender Haut und Neurodermitis. Sonnencremes für diese und andere Hautbedürfnisse findest du bei unseren Produkten unter Sonnenschutz.

Welcher Lichtschutzfaktor ist der richtige?

Das hängt von deinem Hauttyp und dem UV-Index der Sonne ab – den aktuellen UV-Index in deiner Gegend erfährst du über Smartphone-Apps oder im Internet. In unserem Artikel zum Lichtschutzfaktor kannst du deinen persönlichen Bedarf errechnen. Als allgemeine Regel gilt: Je höher der UV-Index und je heller die Haut, desto höher sollte der Lichtschutzfaktor sein. Und nicht vergessen: Trage auch dann Sonnencreme auf, wenn es bewölkt ist, da über 90 % der UV-Strahlung durch eine leichte Wolkendecke dringt.

1 Interne Beiersdorf-Studie 2016: Addierte Anwendung von Sonnenschutzprodukten bei 52 Testpersonen (29 Frauen, 23 Männer)

2 Liebel F et al. Irradiation of skin with visible light induces reactive oxygen species and matrix-degrading enzymes. J Invest Dermatol. 2012;132(7):1901-7.

 

 

Medizinisch geprüft von: Frau Dr. Simone Presto

Frau Dr. Simone Presto ist seit 1997 Medical Advisor bei der Beiersdorf AG. Ihr Schwerpunkt ist die Dermatologie. Sie steht im regelmäßigen Austausch mit Ärzten, Apothekern sowie Verbrauchern und betreibt aktive Aufklärungsarbeit zur adäquaten Hautpflege. Zuvor studierte sie Humanmedizin und arbeitete als praktische Ärztin mit Qualifikation in pharmazeutischer Medizin.

Die Eucerin Apotheke in deiner Nähe