Gratis Gesichts-Massage-Roller* 😍

Drei Frauen mit unterschiedlichem Hautton aufgrund ihrer ethnischen Zugehörigkeit und gesundem Teint.

Frischer Teint – 7 Tipps wie du dein Gesicht zum Strahlen bringst

9 min Lesezeit
Mehr anzeigen

Was ist ein gesunder Teint?

Das Wort „Teint“ ist dem Altfranzösischen entlehnt und wird in seiner ursprünglichen Bedeutung mit „gefärbt“ übersetzt. Im heutigen Sprachgebrauch bezeichnet es sowohl die Farbe als auch das Erscheinungsbild der Gesichtshaut. Spricht man vom Teint, kann daher zum einen gemeint sein, wie stark ein Mensch pigmentiert, das heißt wie hell oder dunkel seine Hautfarbe ist. Zum anderen bezieht sich der Ausdruck oft darauf, wie die Gesichtshaut wirkt, also ob sie fahl und kränklich oder frisch und gesund erscheint. Der Hauttyp ist angeboren, womit die Pigmentierung eines Menschen gemeint ist. Veränderbar ist hingegen die „Ausstrahlung“. Über exogene Faktoren wie etwa Lebensumstände oder Kosmetik kann das Erscheinungsbild des Teints beeinflusst werden.

Häufig wird mit einem gesunden Teint auch gebräunte Haut in Verbindung gebracht, während eine blasse Gesichtsfarbe hingegen schnell die gegenteilige Assoziation weckt. Doch der Hautton eines Menschen sagt nichts über den Gesundheitszustand aus. Denn nicht die Helligkeit, sondern die Strahlkraft des Teints ist hierbei entscheidend.

Wann der Teint strahlt

In jungen Jahren ist die Gesichtshaut von Natur aus gut durchblutet, straff und mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt. Doch mit zunehmendem Alter verliert der Teint an natürlicher Frische. Wenn zudem Faktoren wie Stress, Schlafmangel und ein ungesunder Lebensstil hinzukommen, kann die Haut fahl und müde wirken. Ein gesunder Teint hingegen wirkt vital, schimmert matt, ohne zu glänzen, und strahlt lebendige Frische aus. Begünstigt wird ein strahlender Teint auch von einer ebenmäßigen Hautoberfläche, da diese Licht gleichmäßig reflektiert. Dadurch entsteht ein sogenannter Glow-Effekt und die Gesichtshaut scheint förmlich zu leuchten. Ob es sich um ein gebräuntes oder blasses Gesicht handelt, spielt dabei keine Rolle, da gesunde Haut unabhängig von der Gesichtsfarbe ist.

7 Tipps für einen strahlenden Teint

Wie kann der individuelle Hautteint seine volle Leuchtkraft entfalten? Um die Gesichtshaut zum Strahlen zu bringen, muss man nicht zwingend zu Make-Up und Schminktricks greifen. Wer hingegen in seine Hautgesundheit und eine gute Pflege investiert, wird von der eigenen Haut mit lebendiger Frische und einem ebenmäßigen Erscheinungsbild belohnt werden. Wir haben 7 Tipps für dich zusammengestellt, die einen gesunden Teint unterstützen können.

Tipp Nummer 1: Eine Pflegeroutine passend zum Hautzustand

Frau wäscht sich für einen gesunden Teint das Gesicht.
Eine tägliche Pflegeroutine ist für einen strahlenden Teint unerlässlich.

Das A und O eines gesunden Teints ist eine tägliche Pflegeroutine, die auf den Hautzustand abgestimmt ist. Ein gutes Pflegeprogramm fördert die Hautgesundheit und wird sowohl morgens als auch abends ausgeführt.

Es besteht immer aus zwei Schritten:

1. Reinigen

2. Pflegen bzw. schützen

Durch die Reinigung wird die Haut von Schmutz, Schweiß, Talg und Make-up befreit und auf die nachfolgende Pflege vorbereitet. Für Menschen, die zu unreiner Haut und Akne neigen, sind diese Schritte besonders wichtig.

Die anschließende Pflege versorgt die Haut mit wichtigen Nährstoffen, Feuchtigkeit und Fetten. Bei der Produktwahl ist es wichtig, auf den Hautzustand zu achten. So benötigt zu Trockenheit neigende Haut eine andere Pflege als fettige Haut oder Mischhaut. Durch falsche Pflege können die Symptome von beispielsweise empfindlicher Haut oder unreiner, zu Akne neigender Haut verschlimmert werden, was sich negativ auf den Teint auswirkt.

Auch der Schutz darf nicht vernachlässigt werden. So ist es wichtig, auf Einflussfaktoren wie UV-Strahlung zu achten, die langfristige Schäden auf der Haut verursachen kann. So können Pigmentflecken durch Sonneneinwirkung entstehen, die sich möglicherweise störend auf einen gleichmäßigen Teint auswirken. Insbesondere Menschen mit einer dunklen Hautfarbe haben ein hohes Risiko, Sonnenflecken zu entwickeln. Eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor ist daher ideal geeignet, um die Haut gleichzeitig zu pflegen und zu schützen und sollte täglich verwendet werden. Wer bereits bestehenden Pigmentflecken entgegenwirken möchte, findet mit der Anti-Pigment-Pflegeserie von Eucerin eine gute Lösung.

Um dem Teint noch zusätzlichen Glow zu verleihen, bietet sich als Ergänzung zur täglichen Pflegeroutine das Anti-Pigment Teint Perfektionierende Serum von Eucerin an. Es enthält eine Kombination aus Hyaluronsäure und Glycerin, wodurch die Haut mit wichtiger Feuchtigkeit versorgt wird. Zudem enthält es den von Eucerin entwickelten und patentierten Stoff Thiamidol®, der Pigmentflecken mildert und deren Neuentstehung vorbeugt. Das Hautbild wirkt in der Folge ebener und feiner, was die natürliche Strahlkraft der Haut unterstreicht.

Tipp Nummer 2: Ausreichend Feuchtigkeit von innen und außen

Eine Frau trinkt aus einem Glas mit Wasser, um ihren täglichen Flüssigkeitsbedarf abzudecken.
Wer einen strahlenden Teint möchte, sollte täglich bis zu 2 Liter Wasser oder Tee trinken.

Der menschliche Körper besteht im Erwachsenenalter zu etwa zwei Dritteln aus Wasser.1 Über den Tag verteilt verliert er beständig Flüssigkeit. Daher ist es wichtig, ausreichend zu trinken, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. Etwa 1,5 – 2 Liter Flüssigkeit braucht ein erwachsener Mensch täglich, damit die Zellen gut hydriert werden.2

Dazu eignen sich vor allem Wasser sowie ungesüßte Früchte- oder Kräutertees, auf gezuckerte Getränke solltest du so gut es geht verzichten.


Wer nicht ausreichend trinkt, merkt das schnell körperlich, denn Flüssigkeitsmangel macht sich mit Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und Müdigkeit bemerkbar. Und auch die Haut leidet unter Dehydrierung: Der Teint wirkt matt und fahl, kleine Fältchen und Linien werden stärker sichtbar und die Haut verliert an Elastizität und Spannkraft.

Eine Frau mit schmerzvollem Gesichtsausdruck berührt mit ihrer rechten Hand die Stirn.
Flüssigkeitsmangel macht sich mit Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwierigkeiten bemerkbar.

Deshalb bildet eine wirksame Feuchtigkeitsversorgung die Grundlage jeder Pflege, unabhängig vom Hautzustand und Hauttyp. Dabei kommt es vor allem auf eine gute Feuchtigkeitsverteilung in der Haut an, die über das hauteigene Feuchtigkeitsnetz geregelt wird. Mithilfe von Proteinen bilden sich mikroskopisch kleine Kanäle in den Zellmembranen, durch die Wasser und andere Moleküle zwischen den Zellen transportiert werden – sogenannte Aquaporine. Je mehr Aquaporine die Haut besitzt, desto besser kann sich die Feuchtigkeit verteilen. Mit der Eucerin ACQUAporin ACTIVE Pflegeserie wird die Bildung von Aquaporinen angeregt und die Haut nachhaltig mit Feuchtigkeit versorgt. Durch das straffere Hautbild verbessert sich auch der Teint und das Gesicht erhält seinen natürlichen Glow zurück.

Tipp Nummer 3: Mit einem Peeling den Teint erneuern

Die Gesichtshaut erneuert sich je nach Alter etwa einmal im Monat. Während ständig neue Hautzellen gebildet werden, wandern abgestorbene Hautschüppchen an die Hautoberfläche und werden abgestoßen. Um die alten Hautzellen zu entfernen, empfiehlt es sich daher, regelmäßig ein Peeling in die Pflege zu integrieren. So wird die Haut in ihrem Regenerationsprozess unterstützt, die Durchblutung der Haut angeregt und ein strahlender Teint gefördert.

Wie oft ein Peeling angewendet werden kann, hängt vom Hautzustand ab. Bei trockener und empfindlicher Haut, solltest du dein Gesicht höchstens alle zwei Wochen peelen. Normale Haut hingegen verträgt ein wöchentliches Peeling und fettige Haut kann sogar bis zu zwei Mal in der Woche behandelt werden. Ein sanftes, aber dennoch wirksames Peeling ist das DERMOPURE Waschpeeling von Eucerin. Es ist insbesondere für zu Unreinheiten neigender Haut geeignet, da es antibakteriell und nicht komedogen ist, d. h. es beugt der Bildung von Mitessern und Pickeln vor.

Am wirksamsten ist ein Peeling übrigens, wenn es Abends angewendet wird. Dann kann die Haut sich über Nacht regenerieren und der Teint wirkt am nächsten Morgen frisch und erholt.

Tipp Nummer 4: Die Regeneration der Haut unterstützen

Im Schlaf regeneriert sich die Haut und der Teint wirkt am nächsten morgen erholt und frisch.

Die hauteigene Zellerneuerung ist vor allem nachts aktiv, da der Körper im Schlaf Hormone für die Regeneration ausschüttet. In dieser Zeit ist nicht nur die Durchblutung und die Versorgung mit Nährstoffen besonders gut, sondern die Haut nimmt auch Pflegestoffe besser auf als tagsüber. Diesen Umstand kannst du dir mit einer abendlichen Pflegeroutine zunutze machen, die die Haut optimal auf die nächtliche Hauterneuerung vorbereitet. 

 

Nach einer gründlichen Reinigung empfiehlt es sich, eine Nachtpflege wie die HYALURON-FILLER + VOLUME-LIFT Nachtpflege für alle Hauttypen aufzutragen, die mit ihren pflegenden Inhaltsstoffen die nächtliche Regeneration und damit einen gesunden Teint unterstützt. Für Haut mit Pigmentflecken ist die ANTI-PIGMENT Nachtpflege gut geeignet, da sie die Zellerneuerung unterstützt und bei regelmäßiger Anwendung einen gleichmäßigen Teint fördern kann.

 

Doch nicht nur nachts braucht die Haut bei der Regeneration Hilfe. Vor allem nach dem Sonnenbaden ist eine gute After-Sun-Pflege unerlässlich, damit der Teint seine Strahlkraft behält. Denn sonnenbedingte Hautschäden sind nicht nur ein Gesundheitsrisiko, auch vorzeitige Hautalterung oder Hyperpigmentierung können durch UV-Licht verursacht werden. Damit sich die Haut von der Beanspruchung durch Sonnenlicht erholen kann, ist das After Sun Sensitive Relief Gel-Creme mit viel Feuchtigkeit, beruhigenden Inhaltsstoffen und Antioxidantien ideal Für eine extra Portion Feuchtigkeit kann zusätzlich der HYALURON-FILLER + 3x EFFECT Feuchtigkeits-Booster angewendet und über Nacht als After-Sun-Pflege aufgetragen werden.

Tipp Nummer 5: Auf einen guten Sonnenschutz achten

Elderly woman with white skin and age spots
Durch UV-Strahlung werden vorzeitige Hautalterung, Altersflecken und Sonnenflecken begünstigt.

Sonnenbedingte Hautschäden gefährden die Gesundheit und wirken sich zudem negativ auf den Teint aus. Zwar wird eine Bräunung der Haut allgemein als ästhetisch ansprechend empfunden, doch ist sie kein Zeichen von Gesundheit, sondern kann sogar Hinweise auf sonnenlichtbedingte Hautschäden geben. Denn UV-Strahlung begünstigt vorzeitige Hautalterung, Altersflecken oder Sonnenflecken, die wiederum ein ebenmäßiges Hautbild stören. Daher empfiehlt es sich stets auf einen guten Sonnenschutz zu achten – und das nicht nur im Urlaub, sondern auch im Alltag. Eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor sorgt etwa ganzjährig für einen Basisschutz im Gesicht und unterstützt damit einen gesunden Teint.

Tipp Nummer 6: Mit der Ernährung einen ebenmäßigen Teint fördern

Dunkle Beeren haben wertvolle Antioxidantien als Inhaltsstoffe, die sich positiv auf die Haut auswirken.

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus. So kann auch die Haut von einer bewussten Ernährung, die reich an Antioxidantien, Ballaststoffen und Omega-3-Fettsäuren ist, profitieren. Umgekehrt stehen Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index, wie zum Beispiel Zucker oder Weißmehl, Milchprodukte sowie gesättigte Fettsäuren und Transfette im Verdacht, Akne zu fördern.

Für eine Ernährung, die einen gesunden Teint unterstützen kann, sollten diese Lebensmittel regelmäßig auf dem Speiseplan stehen:

  • Viel Obst und Gemüse, das reich an antioxidativen Stoffen wie zum Beispiel Vitamin A, C und E sowie Ballaststoffen ist: Brokkoli, Fenchel, Beeren, Kürbis, Süßkartoffeln oder dunkle Früchte und Beeren sind ideal.
  • Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Trockenobst liefern ebenfalls Ballaststoffe. Diese sorgen dafür, dass weniger Insulin ausgeschüttet wird, was den Hautzustand begünstigen kann.
  • In fettigem Fisch wie Lachs, aber auch Nüssen, Avocado und Eiern sind Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren enthalten. Es gibt wissenschaftliche Hinweise darauf, dass sich diese gesunden Fette positiv auf die Hautgesundheit auswirken.

Hautunreinheiten wie Pickel und Rötungen stören ein gleichmäßiges Hautbild. Wer sich einen ebenen Teint wünscht, sollte daher auf eine hautfreundliche Ernährung achten und die Hautgesundheit mit einem ausgewogenen Speiseplan unterstützen.

Tipp Nummer 7: Für einen strahlenden Teint auf einen gesunden Lebensstil achten

Die Haut ist ein Spiegel des allgemeinen Lebensstils. So wirken sich Rauchen, Alkohol und Stress nachweislich negativ auf die Hautgesundheit aus und fördern eine vorzeitige Hautalterung. Vor allem Rauchen löst oxidativen Stress im Körper aus, ein Prozess, bei dem sogenannte freie Radikale entstehen. Diese können die Zellstrukturen der Haut angreifen und damit unter anderem eine vorzeitige Alterung begünstigen.

Ein gesunder Lebensstil hilft hingegen, den Teint frisch und gesund aussehen zu lassen. Neben den bereits genannten Faktoren Ernährung und Flüssigkeitszufuhr spielen auch ausreichend Bewegung, Schlaf und Erholung eine wichtige Rolle.

Sport unterstützt die Hautdurchblutung
Sport und Bewegung an der frischen Luft haben einen positiven Effekt auf den Teint.
So fördern Bewegung an der frischen Luft und regelmäßige sportliche Betätigung ein gesundes Hautbild. Denn durch einen Aufenthalt im Freien oder eine Sporteinheit wird der Kreislauf angekurbelt, die Haut durchblutet und der Körper mit Sauerstoff versorgt. Die direkte Folge: Ein frischer Teint, der dich gesund und frisch aussehen lässt.
Woman in yogapose
Regelmäßige Entspannungseinheiten helfen Stress abzubauen.

Darüber hinaus solltest du immer auf ausreichend Schlaf und Entspannungsphasen achten, damit sich die Haut regenerieren und ein gesunder Teint erhalten bleiben kann. Meditation, Yoga und Achtsamkeitsübungen fördern die innere Balance, was sich positiv auf das Stresslevel auswirkt. Dadurch bekommst du nicht nur eine gelassenere Ausstrahlung, sondern dein Körper schüttet auch weniger Cortisol aus – ein Stresshormon, das unter anderem die Bildung der feuchtigkeitsspeichernden Hyaluronsäure behindert.

Die Eucerin Apotheke in deiner Nähe